Mein Rheinfussball

18.05.2017

Traumtor zur Meisterschaft

Die U16 des 1. FC Köln hat sich durch einen 1:2-Erfolg bei Borussia Lindenthal-Hohenlind vorzeitig den Titel in der B-Junioren Mittelrheinliga gesichert.

Henri Carlo Matter traf von der Mittellinie aus zum Sieg.

73 Sekunden waren gespielt, da kam Hohenlinds Schlussmann Nils Bücheler gegen den heraneilenden Kölner Sebastian Müller zu spät und brachte diesen im Stafraum zu Fall. Der Gefoulte trat anschließend selbst aus elf Metern an und traf zum frühen 0:1 (2.). Bereits fünf Minuten später hatte widerum Luis Müller nach einer Hereingabe von Erkan Alp das 2:0 auf dem Fuss, verzog jedoch aus kurzer Distanz.

In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften defensiv gut standen und keine zwingenden Chancen zuließen. Nach 25 Minuten wollte der Schiedsrichter jedoch im Kölner Sechzehner ein Foul von Robert Voloder an Florent Sylaj erkannt haben und zeigte erneut auf den Punkt. Eine harte Entscheidung, die sogar auf Seiten der Gastgeber für Unverständnis sorgte! Nichtsdestotrotz ließ sich Borussias Arlind Dibrani diese Gelegenheit nicht entgehen und traf zum 1:1-Ausgleich (26.). FC-Keeper Luke Angermann war noch am Ball dran, aber letztendlich chancenlos gewesen.

Rund fünf Minuten später hatte Hohenlind anschließend sogar die Möglichkeit, um die Partie zu drehen. Robert Schneider fand mit einem langen Freistoß auf dem rechten Flügel Kapitän Thorben Stock, dessen scharfe Flanke Maximilian Schmidl nur knapp am Kölner Gehäuse vorbeiköpfte. Dann nahm sich auf der Gegenseite kurz darauf Henri Carlo Matter ein Herz, zog bereits von der Mittellinie ab und traf über Keeper Bücheler, der zu weit vor seinem Kasten stand, zur erneuten Führung für den Spitzenreiter (1:2, 32.).

Im zweiten Durchgang hatten beide Teams dann noch gute Gelegenheiten, um weitere Treffer zu erzielen, doch am Ende war der Halbzeit- auch der Endstand. Die beste Chance, um nochmal auszugleichen, hatte auf Seiten der Hausherren Sylaj, der freistehend übers Tor schoss. AUsserdem zwang Justus Urbig Kölns Torwart Angermann per Drehschuss zu einer Glanzparade. Auf der anderen Seite hätte hingegen Can Bozdogan, der gleich zweimal aus der Distanz gefährlich wurde, für eine frühere Vorentscheidung sorgten können.

„Es war das erwartet schwere Spiel. Hohenlind ist eine spielerisch sehr starke Mannschaft und hats uns schwer gemacht“ urteilte FC-Trainer Martin Heck, der mit seinem Team nun nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen ist. „Meine Spieler sind als jüngerer Jahrgang Meister geworden, da können sie stolz drauf sein!“ Aufstiegsberechtigt ist die U16 zwar nicht, doch einige Akteure werden nach der Saison in die U17 aufrücken und müssen sich dann eine Klasse höher in der B-Junioren Bundesliga beweisen.

Kommentieren

Vermarktung: