Mein Rheinfussball

18.05.2017

Hilal Maroc verliert Goalgetter

Yuki Nishiya wechselt eine Etage höher und geht in Zukunft für den Regionalliga-Aufsteiger TuS Erndtebrück auf Torejagd.

Yuki Nishiya (3. v. l.) erzielte seit 2014 unglaubliche 63 Tore in 83 Spielen für Hilal Maroc Bergheim.

Der Japaner traf in 26 Partien der Mittelrheinliga gleich 18 Mal für die Bergheimer. Insgesamt erzielte der 23jährige, der seit 2014 im Verein war, 63 Treffer in 83 Spielen für Hilal Marco. Neben Nishiya wechselt auch sein Mannschaftskollge Takanori Abe nach Erndtebrück. Der 20jährige Mittelfeldspieler kam in dieser Spielzeit allerdings nur sechsmal zum Einsatz.


Auf Nachfrage bestätigte Bergheims Trainer Josef Pfeiffer die Wechsel und kündigte darüber hinaus den Abgang von bis zu 15 (!) weiteren Spielern in die Regionalliga und 3. Liga an. Ein großer personeller Aderlass für den aktuellen Tabellenzwölften der Oberliga Mittelrhein, aber auch „eine Bestätigung dafür, dass ich gute Arbeit geleistet habe“, so Pfeiffer.

Neben den beiden Japanern verstärkten sich die Westfalen zudem mit David Bors, der aufgrund seiner Stationen beim 1. FC Köln II, Viktoria Köln und Bonner SC bestens am Mittelrhein bekannt ist. Der regionalligaerfahrene Stürmer stand zuletzt beim luxemburgischen Erstligisten Progrès Niederkorn unter Vertrag.

Kommentieren

Vermarktung: