Mein Rheinfussball

28.06.2017

FC bricht Verhandlungen ab!

Der 1. FC Köln hat die Verhandlungen über einen möglichen Transfer von Anthony Modeste zu Tianjin Quanjian abgebrochen.

Modeste wird am Montag in Köln beim Training erwartet.

Der FC-Stürmer wird nicht zum chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian wechseln, nachdem keine Einigung aller Parteien für einen möglichen Transfer erzielt wurde. Zwischen den Clubs war darüber hinaus keine den Verbandsstatuten entsprechende Einigung möglich. Der 1. FC Köln hat die Verhandlungen daher am heutigen Mittwoch abgebrochen. Der Vertrag von Anthony Modeste beim FC läuft bis 30. Juni 2021.


Bei den Geißböcken wird Modeste nun zum Trainingsauftakt erwartet: „Tony hat bei uns Vertrag. Ich gehe davon aus, dass er am Montag bei uns auf dem Trainingsplatz steht“ so Kölns Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke gegenüber dem Kölner Express.

Kommentieren

Vermarktung: