05.07.2017

Neue Spieler hinterlassen guten Eindruck

Viktoria Köln hat sein erstes Vorbereitungsspiel beim 1. FC Lokomotive Leipzig mit 0:3 (0:1) gewonnen.

Neuzugang Kemal Rüzgar traf gleich bei seinem ersten Einsatz für die Viktoria.

In der ersten Halbzeit kamen mit Patzler, Goralski, Lohmar, Lang und Müller gleich fünf Neuzugänge zum Einsatz. Die Mannschaft um Kapitän Mike Wunderlich spielte dabei guten Fußball und ließ Leipzig selten ins Spiel kommen. Die Defensive stand gut, sodass der Gastgeber nur zu einer Chance kam. Offensiv wurden derweil immer wieder Nadelstiche gesetzt. Für die Führung sorgte Stürmer David Jansen noch kurz vor dem Pausenpfiff, als einer nach einer Flanke von der rechten Seite zum 0:1 (45.) traf.

Zur Pause wechselte Trainer Marco Antwerpen bis auf Patrick Koronkiewicz und Hendrik Lohmar komplett durch. Eingesetzt wurden dabei mit Sascha Herröder und Tiziano Lo Iacono auch zwei Testspieler. Mit der zweiten Formation funktionierte das Offensivspiel anschließend weiterhin gut.

Acht Minuten nach Wiederanpfiff gelang Neuzugang Kemal Rüzgar, der von Fortuna Düsseldorf gekommen war, gleich per Abstauber sein erster Treffer (0:2, 53.). Danach schloss Felix Backszat eine schöne Einzelleistung per Lupfer ab und sorgte nach einer Stunde für den 0:3-Endstand (60.)

„Wir waren klar spielbestimmend und haben insgesamt nur sehr wenig zugelassen. Die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainers sehr gut umgesetzt, so kann es in der Vorbereitung weitergehen“ zeigte sich Viktorias Sportlicher Leiter Stephan Küsters nach dem Abpfiff hochzufrieden. Auch die neuen Spieler hinterließen alle einen guten ersten Eindruck.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften