29.07.2017

Später Ausgleich sichert Punktgewinn

Der Bonner SC ist mit einem 1:1 in Wuppertal in die neue Spielzeit gestartet.

Voller Einsatz von BSC-Neuzugang Lars Lokotsch. / Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Vor 3122 Zuschauern im Stadion am Zoo bot Trainer Daniel Zillken mit Monath, Spinrath, Perrey, Hirsch, Jesic und Lokotsch gleich sechs Neuzugänge in der Startformation aut. Beide Mannschaften gingen jedoch recht abwartend in die Begegnung, sodass der erste Durchgang relativ unspektakulär ohne nennenswerte Aktionen verlief.

Der zweite Durchgang gestaltete sich dann jedoch spannender und aus einem umkämpften Spiel mit vielen Unterbrechungen entstand noch ein spannendes Fußballspiel. Die Gastgeber kontrollierten das Spiel ohne dabei aber zwingend zu werden.  Der BSC lauerte unterdessen auf Konter, doch der Führungstreffer fiel schließlich auf der Gegenseite. Elf Minuten vor dem Ende war es Raphael Steinmetz, der mit einem platzierten Schuss zum 1:0 für Wuppertal traf (79.). Kurz zuvor hatte es der eingewechselte Rückkehrer David Bors auf der anderen Seite nur knapp verpasst, die Rheinlöwen in Front zu bringen.

Neuzugang Sebastian Spinrath sorgte schließlich zwei Minuten vor dem Ende dafür, dass der BSC doch noch etwas Zählbares aus Wuppertal mitnehmen konnte: Nach einem Freistoß an die Latte von Dario Schumacher schaltete der Defensivspezialist am schnellsten und traf zum 1:1-Ausgleich- (88.) und späteren Endstand.

„Die gesamte Mannschaft hat ein gutes Spiel gemacht. Vor dieser Kulisse haben wir gegen einen schweren Gegner einen verdienten Punkt geholt" konnte Bonns Trainer Daniel Zillken mit dem Remis am Ende gut leben. Bereits am kommenden Freitag kommt es zum Wiedersehen mit den ehemaligen BSC-Akteuren Lucas Musculus und Connor Krempicki, denn der KFC Uerdingen ist um 19:30 Uhr im Sportpark Nord zu Gast.

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken