24.09.2017

Rheinlöwen unterliegen trotz großem Kampf

Der Bonner SC kassiert beim 1:3 gegen den SC Verl die zweite Niederlage in Folge.

Bonns Aleksandar Pranjes erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. / Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Nach der Niederlage gegen Mönchengladbach liefen in der Verler Sportclub Arena mit Lars Lokotsch, nach abgesessener Rotsperre, Sebastian Hirsch und Joran Sobiech drei neue Spieler in der Startelf auf. Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang jedoch mehr vom Spiel und kamen zu guten Möglichkeiten. BSC-Keeper Alexander Monath konnte seiner Mannschaft jedoch das 0:0 indie Pause retten. Die Rheinlöwen hatten erst kurz vor dem Halbzeitpfiff ihre beste Chance, als Sebastian Spinrath in den Strafraum dribbelte, dann aber deutlich verzog.

Nach dem Seitenwechsel dauert es eine weitere Viertelstunde, doch dann nahm die Partie an Fahrt auf. Zunächst brachte Gianluca Marzullo Verl mit 1:0 in Führung (62.). Doch fast im direkten Gegenzug konnte der eingewechselte Aleksandar Pranjes den Ausgleich (1:1,64.) erzielen. Ein umstrittener Strafstoß sechs Minuten später brachte den SCV jedoch erneut in Front. Jannik Schröder trat an und traf zum 2:1 (70.).


In der Folge erhöhten die Bonner nochmal das Tempo und Risiko, kamen durch Pranjes nach Vorarbeit von Vojno Jesic zu ihrer besten Gelegenheit, um nochmal zu egalisieren. Entschieden wurde die Partie erst in der Nachspielzeit als Schröder mit seinem zweiten Treffer den 3:1-Endstand herstellte (93.).

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken