24.09.2017

Deftige Klatsche für junge Geißböcke

Die U21 des 1. FC Köln unterliegt beim SV Rödinghausen deutlich mit 6:0 (1:0).

Die Gäste kamen im Häcker Wiehenstadion zunächst gut ins Spiel, konnten ihre Torchancen aber nicht nutzen. Ab Mitte des ersten Durchgangs übernahmen die Hausherren jedoch zunehmend die Spielkontrolle und gingen schließlich kurz vor der Pause mit in Führung. Nach einer Unordnung vor dem Kölner Gehäuse war es Simon Engelman, der zum 1:0 (38.) einköpfte. „In der ersten Hälfte haben wir ganz ordentlich gespielt. Wir hatten Möglichkeiten, selbst in Führung zu gehen“ so U21-Trainer Patrick Helmes, dessen Mannschaft mit dem Rückstand dann auch in die Halbzeit ging.

Ein Doppelschlag kurz nach dem Seitenwechsel entschied die Begegnung dann jedoch frühzeitig zu Gunsten des SV Rödinghausen. Konstantin Möllering war es, der zunächst nach Vorarbeit von Daniel Latkowski das 2:0 (48.) und dann kurz darauf, vorbereitet von Tobias Steffen, das 3:0 (50.) erzielte. „Das zweite und das dritte Gegentor haben wir in Unterzahl bekommen, weil Ciftci verletzt an der Seite lag“, so Helmes.

In der Schlussphase ließen es die Gastgeber dann richtig deutlich werden. Ein Doppelpack von Steffen (4:0,80.;5:0,83.) und ein Treffer von Allan Firmino Dantas mit der letzten Aktion (6:0,90.) trieben das Ergebnis in die Höhe. „Am Ende geht es leider 0:6 aus, was ziemlich hoch und natürlich nicht gut für uns ist. Es geht trotzdem weiter, auch wenn es hart ist“ versuchte Helmes trotz der deftigen Packung nach vorne zu blicken.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema