25.09.2017

Befreiungsschlag für Hilal Maroc

Die Bergheimer drehen das Spiel und schlagen den VfL Alfter mit 4:2 (2:1).

Nach turbulenten Tagen mit einem Trainerwechsel und zwei Niederlagen in Folge konnten die Gastgeber bereits nach elf Minuten ein Erfolgserlebnis verbuchen und durch Joichiro Sugiyama mit 1:0 in Front gehen. In der Folge verpasste es die Mannschaft von Trainer Josef Pfeiffer ihren Vorsprung auszubauen und bekam dafür die Quittung:

Zunächst war es Jonas Hergessel, der nach 31 Minuten den 1:1-Ausgleich erzielte. Dann drehte Tarik Dogan nur sechs Minuten später mit seinem Tor zum 1:2 (37.) das Spiel. Anschließend waren es jedoch die Gäste, die vor dem gegnerischen Tor nicht kaltschnäuzig genug waren und somit die Möglichkeit auf eine höhere Führung vergaben.

Im zweiten Durchgang drrängt Hilal Maroc dann den Ausgleich und wurde schließlich nach 78 Minuten dafür belohnt. Yan­nik Böhr war es, der aus der Distanz zum 1:1 (78.) traf. Nur drei Zeigerumdrehungen später erzielte Sugiyama mit seinem zweiten Treffer sogar das 3:2 (81.). Für die Entscheidung sorgte schließlich Aboubaka Kamara, der in der Nachspielzeit zum 4:2-Endstand (91.) traf.

Nach der Niederlage im Derby gegen Friesdorf vor einer Woche (VIDEO-Spielbericht) war es für Alfter bereits die dritte Niederlage in dieser Spielzeit. Die Pfeiffer-Elf zog derweil nach dem zweiten Saisonsieg nach Punkten mit dem VfL gleich.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

Hilal-Maroc Bergheim

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

VfL Alfter

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)