26.09.2017

„Wollen Wiedergutmachung“

Die SG Worringen II empfängt den SV Botan zum Nachholspiel.

Die Wunden geleckt? Die Gäste wollen sich für die Niederlage in Chorweiler rehabilitieren!

Vor zweieinhalb Woche konnte die Begegnung am Erdweg wetterbedingt nicht stattfinden. Nun bekommen die Gäste zwei Tage nach der bitteren 1:4 Niederlage bei Ditib Chorweiler direkt die Chance zur Wiedergutmachung: „Obwohl wir personell arg gebeutelt sind, wollen wir auf jedenfall punkten. Worringen ist aber natürlich der klare Favorit. Wir müssen einfach mal wieder anfangen zu kämpfen“ ist für Botans Trainer Michael Redwitz die Marschrichtung klar.

Beim Spiel gegen Ditib sei alles zusammen gekommen: „Die erste Halbzeit haben wir verpennt. Dann sah Özgur Düzgünkaya kurz vor der Pause die Rote Karte und es gab den Elfmeter zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel haben wir in Unterzahl Druck gemacht, dann aber durch eine Undisziplinierheit von Enver Alci noch eine Gelb-Rote Karte bekommen.“ Mit neun Spielern habe seine Mannschaft trotzdem die klareren Chancen besessen, sich dann aber einen Konter zum vorentscheidenden 3:0 gefangen.“Nichtsdestotrotz war es eine verdiente Niederlage“ wollte der Übungsleiter keine Ausreden suchen.

Bei Worringen II muss der Club von der Schäl Sick nun neben den beiden gesperrten Spielern auch auf Leistungsträger wie Hasan Kabayel und Torwart Torben Küper verzichten. Keine leichte Aufgabe also für das Team aus Höhenhaus, zumal die Gastgeber nach vier Spielen noch ungeschlagen sind, mit zwei Siegen und zwei Remis auf Tabellenplatz Sieben stehen. Mit einem Erfolg könnte die Zweitvertretung der Sportgemeinschaft theoretisch bis auf den zweiten Platz vorrücken.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SG Worringen II

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Botan Köln

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)