04.10.2017

FV Endenich überrascht Mittelrheinligist

Der Landesligist sicherte sich durch ein 2:0 gegen Friesdorf den Bonner Kreispokal.

Grund zu Feiern beim FV Bonn-Endenich: Nach der Finalniederlage vor einem Jahr sicherte sich der Landesligist nun den Kreispokal. / Bild: Fussballkreis Bonn

Vor 517 Zuschauern im Sportpark Nord konnte sich der FVE bereits im ersten Durchgang ein deutliches Chancenplus erspielen, doch ein Treffer wollte vor der Pause nicht fallen.Trainer Guiseppe Brunetto wollte zahlreichen Reservespielern eine Chance geben, doch die Endenicher waren meistens schneller am Ball. Zudem hatte Friesdorf nach 22 Minuten auch noch Verletzungspech zu beklagen: Mohamed El Tahiri konnte nicht mehr weiter spielen und musste durch Etienne Kamm ersetzt werden.

Kurz nach dem Seitenwechsel erlöste sich der nominelle Aussenseiter schließlich und ging in Führung. Selcuk Alagöz war es, der sich auf der linken Strafraumseite gegen einen Friesdorfer durchsetzen konnte und zum 0:1 (49.) in die lange Ecke traf. Auch in der Folge kam jedoch zu wenig Gegenwehr vom Mittelrheinligisten und so konnte der FVE nach 62 Minuten durch ein Kopfballtor von Tobias Roth auf 2:0 erhöhen.

„Endenich war von der ersten Minute an einfach griffiger und hat uns den Schneid abgekauft. Wir haben keine Mittel gefunden und sind mit dem 0:2 letztlich noch gut bedient“ fand Blau-Weiß-Trainer Giuseppe Brunetto nach der Partie deutliche Worte. Zu allem Überfluss hatte mit Alexandros Liontos auch noch einer seiner Spieler in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte gesehen.



Kommentieren

Vermarktung: