08.10.2017

Derbysieg für Wesseling-Urfeld – Nächste bittere Pleite für FCP - Siegburg verteidigt Tabellenführung

Während sich bei Hürth, Pesch und Bergisch Gladbach der Abwärtstrend fortsetzt, klettert Hennef nach dem Sieg im Verfolgerduell auf Platz 2.

Die 05er schlugen den TSC Euskirchen mit 2:0. Beide Tore erzielte der Japaner Sakae Iohara (26.,76.). Während sich die Mannschaft von Sascha Glatzel durch den vierten Saisonsieg oben festsetzt, war es für den TSCE nach gutem Saisonstart bereits die zweite Pleite in Folge. Die Tabellenführung verteidigte derweil der Siegburger SV, der sich durch einen späten Doppelpack von Julian Fälber (68.,89.) mit 0:2 beim SV Bergisch Gladbach 09 durchsetzen konnte. Die 09er müssen somit auch unter ihrem Interimstrainer Vincent Haller auf den ersten Saisonsieg warten und rutschen auf den drittletzten Tabellenplatz ab.

Letzter bleibt derweil der FC Hürth, der im Nachbarschaftsduell gegen Wesseling-Urfeld eine 0:1-Schlappe hinnehmen musste. Das Tor des Tages erzielte Quinito Proenca in der 74. Minute. Einen Rang davor steht nun Pesch, das bei Borussia Freialdenhoven lange ein torloses Remis halten konnte. In der Schlussphase schlugen die Gastgeber aber erbarmungslos zu und sicherten sich durch Treffer von Gerard Sambou (87.) und Nathan Ndombele (93.) noch einen 2:0-Erfolg.

Eine deftige Heimpleite musste Hilal Maroc hinnehmen, das dem VfL Vichttal mit 0:4 unterlag. Alle vier Tore fielen dabei im zweiten Durchgang und sicherten dem Aufsteiger den Sprung auf Platz 5. Auch der TV Herkenrath spielt oben mit und ist nach einem 0:1 beim SV Breinig nun Vierter. Das Siegtor erzielte Vincent Geimer kurz nach dem Seitenwechsel (53.).

Keinen Sieger gab es derweil im Derby zwischen Friesdorf und Merten. Die Gäste waren nach 19 Minuten durch Ex-Profi Rolf Christel Guie-Mien in Führung gegangen. Etienne Kamm erzielte in der 72. Minute den Ausgleich zum 1:1-Endstand. Tief in der Krise steckt weiterhin der Lokalrivale der beiden Mannschaften, VfL Alfter, der in Arnoldsweiler seine vierte Niederlage in Folge hinnehmen musste. Jonas Hergesell hatte das Team von Hermann Josef Werres nach 17 Minuten in Führung gebracht, doch Fabian Djemail, Nikolaos Chouliaras und Daito Terauchi drehten die Partie im zweiten Durchgang noch zu Gunsten der Hausherren (3:1).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken