31.10.2017

Erdbeben in Merten: Trainerwechsel nach 13 Jahren!

Der SSV Merten und sein bisheriger Übungsleiter Frank Pleimes gehen ab sofort getrennte Wege.

Frank Pleimes führte den SSV Merten von der Kreisliga A in die Mittelrheinliga.

Damit reagieren die Verantwortlichen auf den wenig erfolgreichen Start in die zweite Mittelrheinliga-Saison der Vereinsgeschichte. In zehn Spielen konnte der Aufsteiger bislang erst vier Punkte sammeln und verlor die letzten vier Begegnungen - darunter drei vor eigenem Publikum – allesamt. Mit dem Trainerwechsel erhoffen sich die Verantwortlichen beim SSV Merten neue und durchgreifende Impulse. Der Klassenerhalt, der höchste Priorität habe, solle mit aller Macht erreicht werden.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Club aus Bornheim und Frank Pleimes dauerte fast 13 Jahre und war durch viele Erfolge und Aufstiege gekennzeichnet. So führte der Weg von der Kreisliga A bis in die Mittelrheinliga. „Hierfür und für die geleistete Arbeit insgesamt gebührt Frank Pleimes große Anerkennung und Dank“ so der offizielle Wortlaut in der Mitteilung des Vereins. Das Training übernimmt ab sofort Alex Halfen, der bereits dem Trainerteam angehörte. Neuer Co-Trainer wird Guiseppe Granatello, der bisher für A-Junioren des SSV Merten verantwortlich war.

Neben Pleimes steht auch Ludwig Dederichs nach seinem Rücktritt als sportlicher Leiter nicht mehr für das operative Tagesgeschäft zur Verfügung. Vereinsseitig sei Dederichs eine Mitarbeit in leitender Funktion im Vorstand angeboten worden. Ob der langjährige Macher diese annimmt, ist offen. Hierzu wolle sich Ludwig Dederichs bis zur Mitgliederversammlung im Februar 2018 positionieren. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken