03.11.2017

Gelingt Westhoven-Ensen II die Trendwende?

Kreisliga B - Staffel 2: SV Westhoven Ensen II – FC Germania Mülheim (Sonntag, 14:30 Uhr)

Nach vier Partien ohne Sieg braucht die Reserve des SV Westhoven Ensen mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen den FC Germania Mülheim. Die neunte Saisonniederlage kassierte Westhoven-Ensen II am letzten Spieltag gegen den RSV Urbach. Mülheim dagegen siegte im letzten Spiel gegen den SSV Leverkusen-Alkenrath mit 3:2 und liegt mit zwölf Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Im Angriff weist der SVW II deutliche Schwächen auf, was die nur 18 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der Gastgeber lediglich einmal die Optimalausbeute. Der Tabellenletzte besetzt mit drei Punkten einen direkten Abstiegsplatz.

Auf fremdem Terrain reklamierte die Germania erst vier Zähler für sich. In den letzten fünf Spielen schaffte der Gast lediglich einen Sieg. Der bisherige Ertrag des FC Germania Mülheim in Zahlen ausgedrückt: drei Siege, drei Unentschieden und vier Niederlagen. Mülheim findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn.

Wenn der SV Westhoven Ensen II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Westhoven-Ensen II (47). Aber auch bei FC Germania Mülheim ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (29). Der SVW II steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison der Germania bedeutend besser als die des SV Westhoven Ensen II.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Westhoven Ensen II

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Germania Mülheim

Noch keine Aufstellung angelegt.