06.01.2018

„Haben seinem Wechselwunsch entsprochen“

Der FC Hennef 05 hat seine Kaderplanung für die Rückrunde bereits abgeschlossen.

Der prominenteste FCH-Abgang: Florian Schöller

Vier Ab- und zwei Zugänge: Das ist die Bilanz des Herbstmeisters in der Wintertransferperiode! Prominentestes Gesicht, das die Rot-Weißen verließ, ist dabei wohl Florian Schöller (RHEINFUSSBALL berichtete). Der langjährige Kapitän wurde dreimal Meister mit dem FCH und gehörte auch in der Regionalliga zu Stammpersonal. „Speziell das letzte halbe Jahr war für Florian, auch aufgrund seines Fußbruchs und dem damit verbundene Trainingsrückstand, sehr schwierig“ so der sportliche Leiter Dirk Hager. 

Aufgrund der erfolgreichen Hinrunde gab es für Trainer Sascha Glatzel selten Grund Umstellungen vorzunehmen. sodass Schöller über wenige Einsatzzeiten nicht hinauskam. „In dieser für ihn schwierigen Zeit hat er sich absolut tadellos verhalten und die Führungssrolle auch außerhalb des Platzes eindrucksvoll gelebt. Florian kam dann mit dem Wunsch eines Vereinwechsels auf uns zu und diesem haben wir entsprochen“ begründet Hager die Freigabe für den verdienten Spieler.

Neben Schöller wird auch Nico Werner den Verein in der Winterpause verlassen. Der 19-Jährige Stürmer kam zu Saisonbeginn von der Fortuna Düsseldorf-U19, konnte sich aber nicht so durchsetzen, wie er sich das persönlich vorgestellt hatte und brachte es letztendlich nur auf eine Minute Spielzeit in der Mittelrheinliga. Werner wird sich nun dem Ligarivalen VfL Alfter anschließen.

Gar keine Rolle mehr spielte derweil Daniel Jamann, der in der Regionalliga nach Hennef kam und im Vorjahr einer der Garanten für den Klassenerhalt war. Sein verstärktes berufliches Engagement ließ nun allerdings die hohe Trainingsbeteiligung nicht mehr zu. Jamann verlässt den Verein allerdings nicht ganz und bleibt dem Betreuerstab erhalten, wird unter anderem die Videoanalayse übernehmen.

Für Torhüter-Eigengewächs Thomas Kosiolek war unteressen höchste Priorität, Einsatzzeiten zu bekommen. Da Hennef 05 ihm diese nicht garantieren konnte, „kamen wir seinem Wunsch nach einem Vereinswechsel nach“ so der sportliche Leiter. Als Ersatz für Kosiolek wurde mit Lukas Betz von Fortuna Düsseldorf II bereits ein neuer junger Keeper verpflichtet. Er wird somit neben dem „Königstransfer“ Suhejel Najar wohl der einzige Winter-Neuzugang der Nullfünfer bleiben. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften