10.01.2018

FC-Profis: Führich darf bleiben!

Zwei andere junge Spieler müssen unterdessen erstmal zurück zur Kölner U21.

Chris Führich ist auch in der Rückrunde Bestandteil des Profikaders. / Bild: Michael Schnieders

Aufgrund der akuten Personalnot wurden mit Chris Führich, Anas Ouahim und Filip Kusic drei U21-Spieler vorübergehend in den Profikader der Geißböcke befördert. Während Führich, der bislang zweimal in der Bundesliga zum Einsatz kam, dort auch in der Rückrunde bleiben darf, müssen Ouahim und Kusic erstmal wieder zurück zur Regionalliga-Reserve.

Gegenüber dem Geißblog.Koeln sagte FC-Trainer Stefan Ruthenbeck: „Ich fühle mich auch der U21 verpflichtet, dass die Mannschaft genug Personal hat, um die Klasse halten zu können. Der 1. FC Köln braucht eine U21 in der Regionalliga. Da kann es nicht sein, dass ich 30 Spieler habe und die U21 nur zwölf.“ Die beiden jungen Spieler sollen laut Ruthenbeck bei der Zweitvertretung nicht nur mitspielen, sondern zu Leistungsträgern werden und in der kommenden Saison dann den nächsten Schritt machen.

Nach den Verletzungssorgen der Vorrunde lichtet sich das FC-Lazarett langsam wieder. In dieser Woche konnte auch Marcel Risse nach seinem Kreuzbandriss wieder ins Training einsteigen. Jhon Cordoba, Dominic Maroh und Joao Queiros trainierten weiterhin individuell, ihre Rückkehr zur Mannschaft wird aber für nächste Woche erwartet. Der einzige Akteur, der noch länger ausfällt ist damit Leonardo Bittencourt aufgrund seiner Adduktoren-OP.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema