16.03.2018

Türkischer Fußballclub entscheidet Verfolgerduell für sich

Bei der SpVg Rheinkassel-Langel gewann der TFC Köln deutlich mit 0:4 (0:0).

Die siegreiche Mannschaft. / Bild: TFC Köln

„Wir haben konzenrtiert angefangen und dem Gegnerm wenige Chancen gelassen, sich zu entfalten. Aus einer sicheren Deckung haben beiden Mannschaften versucht über Konter zum Torerfolg zu kommen“ so der Vorstand des TFC, Ertan Sayan. Seine Mannschaft konnte allerdings erst im zweiten Durchgang in Führung gehen.

„In der 2. Halbzeit haben wir die Abwehrfehler des Gegners direkt in Tore umgemünzt“ so Sayan, dessen Team sechs Minuten nach dem Seitenwechsel durch Serkan Aydin mit 0:1 (51.) in Front ging. Für das 0:2 sorgte anschließend Mehmet Apaydin (59.), ehe Emre Hendem in der 65. Minute mit dem 0:3 bereits die frühe Vorentscheidung herbeiführte. Erneut Apaydin stellte in der Schlussminute mit dem seinem zweiten Treffer den 0:4-Endstand her.

„Insgesamt war es eine geschlossene und kämpferische Leistung der Mannschaft. Nach der bitteren und knappen Niederlage bei Bergfried Leverkusen war es sehr wichtig die drei Punkte mitzunehmen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren“ zog der sportliche Leiter am Ende ein zufriedenes Fazit.

Mit dem Erfolg im Rücken überholte der TFC Köln die SpVg Rheinkassel-Langel dank des besseren Torverhältnisses in der Tabelle und schob sich vor auf Rang Vier. Nachdem wetterbedingt bereits zahlreiche Spiele der Gäste ausgefallen waren, mussten diese unter ihrem neuen Trainer Marcel Schlickmann, der die Nachfolge des zurückgetretenen Jakob Welter angetreten hatte (RHEINFUSSBALL berichtete) zum Auftakt derweil ein herbe Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten hinnehmen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SpVg. Rheinkassel-Langel

Noch keine Aufstellung angelegt.

TFC Köln

Noch keine Aufstellung angelegt.