16.03.2018

Schwere Aufgabe für Ataspor

Kreisliga B - Staffel 2: JSV Köln Genclerbirligi – Ataspor Porz (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag trifft der JSV Köln Genclerbirligi auf Ataspor Porz. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Zuletzt kassierte der JSV Köln eine Niederlage gegen den SV Adler Dellbrück – die vierte Saisonpleite. Auf heimischem Terrain blieb Ataspor am vorigen Sonntag aufgrund der 0:3-Pleite gegen den Türk Genc SV ohne Punkte. Im Hinspiel hatte Ataspor Porz die Nase vorn und feierte einen knappen 3:2-Sieg.

Erfolgsgarant des JSV ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 59 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Mit 30 ergatterten Punkten steht der Gastgeber auf Tabellenplatz vier.

Zwei Siege, ein Remis und 13 Niederlagen hat Ataspor momentan auf dem Konto. Die formschwache Abwehr, die bis dato 66 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gastes in dieser Saison. Auf fremden Plätzen läuft es für Ataspor Porz bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Ataspor krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 15.

Beim JSV Köln Genclerbirligi sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ der JSV Köln das Feld als Sieger, während Ataspor Porz in dieser Zeit sieglos blieb. Die Offensive des JSV kommt torhungrig daher. Über drei Treffer pro Match markiert der JSV Köln Genclerbirligi im Schnitt. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der JSV Köln ist in der Tabelle besser positioniert als Ataspor und aktuell zudem äußerst formstark.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

JSV Köln Genclerbirligi

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Ataspor Porz

Noch keine Aufstellung angelegt.