13.04.2018

Pflichtaufgabe für SC Brück

Kreisliga B - Staffel 2: SC Brück – Ataspor Porz (Sonntag, 15:00 Uhr)

Ataspor Porz sollte vor dem kommenden Gegner SC Brück gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Letzte Woche siegte der SC Brück gegen den SV Adler Dellbrück mit 1:0. Somit nimmt Brück mit 22 Punkten den elften Tabellenplatz ein. Ataspor dagegen musste sich im vorigen Spiel dem SSV Ostheim mit 0:1 beugen. Gutes Omen: Im Hinspiel behielt Ataspor Porz die Oberhand und siegte mit 3:1.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SCB sind zwölf Punkte aus zehn Spielen. Bisher verbuchte der Gastgeber siebenmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und zwölf Niederlagen. Die Defensive des SC Brück muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 85-mal war dies der Fall.

Auf fremden Plätzen läuft es für Ataspor bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Der Gast befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Der aktuelle Ertrag von Ataspor Porz zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und 17 Niederlagen. Im Angriff weist Ataspor deutliche Schwächen auf, was die nur 30 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Bei Brück sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Fünfmal in den letzten fünf Spielen verließ der SCB das Feld als Sieger, während Ataspor Porz in dieser Zeit sieglos blieb. Der SC Brück muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel.

Brück reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten fünf Spielen als Sieger. Dagegen gewann Ataspor schon seit zwölf Spielen nicht mehr. Daher sollte Ataspor Porz für den SCB in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Brück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Ataspor Porz

Noch keine Aufstellung angelegt.