02.12.2017

Ausgerechnet Musculus trifft den BSC ins Herz

Der Bonner SC unterliegt beim KFC Uerdingen nur knapp mit 2:1 (1:0)

Ausgerechnet Lucas Musculus (l.) - hier mit Joran Sobiech (r.) - brachte seinen Ex-Club in Uerdingen um einen Punktgewinn / Bild: Lucas Musculus, rheinzoom.photo

Vor 1573 Zuschauern im Grotenburg-Stadion erwischten die favorisierten Gastgeber den besseren Start und gingen bereits nach sechs Minuten in Front. Christopher Schorch war es, der eine Ecke zum 1:0 ins Kopf köpfte. In der Folge verpasste es der KFC allerdings trotz einer Vielzahl an Chancen seinen Vorsprung auszubauen. Die besten Gelegenheiten besaßen dabei Florian Rüter und zweimal der ehemalige Bonner, Connor Krempicki, der einmal vorbeischoss und ein anderes Mal an BSC-Keeper Alexander Monath scheiterte. Auf der Gegenseite waren die Rheinlöwen derweil nur einmal durch einen Kopfball von Lars Lokotsch gefährlich geworden.

Nachdem Krempicki im zweiten Durchgang erneut eine gute Möglichkeit vergeben hatte, sollte sich dies schließlich rächen. Denn in der 56. Minute zog BSC-Kapitän Dario Schumacher aus 20 Metern ab und traf zum 1:1-Ausgleich in den rechten Winkel. Anschließend hätten Marcel Reichwein und Christian Müller Uerdingen erneut in Führung bringen können, doch auch sie konnten ihre Chancen nicht nutzen.

Anschließend hätten die Rheinlöwen das Spiel sogar drehen können, doch Schumacher schoss über das Tor und Vojno Jesic nur an den Pfosten. Stattdessen war es ausgerechnet Lucas Musculus, der grade einmal sechs Minuten nach seiner Einwechslung gleich mit seiner ersten Gelegenheit traf. Nach einem Getümmel im Strafraum konnte der Joker den Ball in der 86. Minute zum entscheidenden 2:1 über die Torlinie befördern.


Der KFC Uerdingen holt damit drei wichtige Zähler im Kampf um die Regionalliga-Meisterschaft und bleibt mit dem Tabellenführer Viktoria Köln punktgleich. Dem Bonner SC droht derweil nach der dritten Pleite in Folge das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Voraussetzungen dafür wären, dass die FC-U21 ihr Gastspiel in Wiedenbrück gewinnt oder Wegberg-Beeck bei Borussia Dortmund II einen Zähler mitnimmt. 

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken