07.10.2017

Beecker punkten in Ostwestfalen

Das Aufeinandertreffen zwischen dem SC Verl und FC Wegberg-Beeck endet torlos – 0:0.

Bild: FC Wegberg-Beeck

Die Gäste mussten in der Sportlclub Arena mit Torwart Stefan Zabel, Kapitän Maurice Passage und Mittelfeldmotor Joshua Holtby gleich drei wichtige Stammspieler ersetzen und versuchten aus einer kompakten Defensive heraus zu kontern. Dabei konnten die Beecker auch die beste Chance des ersten Durchgangs für sich verbuchen, als Shpend Hasani Verls Keeper Robin Brüseke mit einem Heber prüfte, den dieser über die Latte lenken konnte.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren dann mehr Druck zu machen, konnten aber erst in der Schlussphase für Gefahr sorgen. Sebastian Wilms mit einem abgefälschten Schuss aus 35 Metern an den Pfosten kam dabei dem Führungstreffer für den SC Verl am nächsten. 


Auf der Gegenseite war es erneut Hasani, der die hochkarätigste Gelegenheit für den Aufsteiger im zweiten Abschnitt hatte und den Ball nach einem Alleingang in den Strafraum knapp am Verler Gehäuse vorbeisetzte. Anschließend rettete Beecks Keeper Stefan Nöhles den Auswärtspunkt, als er einen Schuss des eingewechselten Patrick Kurzen über die Latte lenkte.

Mit dem einen Zähler mehr auf dem Konto klettert Wegberg-Beeck wieder über den Strich. Dabei profitiert der Mittelrheinmeister auch von der 2:4-Niederlage des Bonner SC bei Viktoria Köln.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken