04.12.2017

Bittere Niederlage trotz Chancenplus

Der FC Pesch unterliegt dem SSV Merten mit 2:1.

„Wir haben wahnsinnig viele Torchancen liegen gelassen“ konnte Peschs Trainer Ali Meybodi nicht begreifen, dass seine Mannschaft in diesem wichtigen Kellerduell als Verlierer vom Platz ging. Dass dieser überhaupt halbwegs bespielbar war, verdankten die beiden Mannschaften zahlreichen Helfern, die vor Beginn den Schnee wegräumten. „Ein richtiger Leckerbissen war das Spiel nicht. Wir hatten zwar einen Matchplan, aber über den brauchten wir aufgrund der Bedigungen gar nicht zu sprechen“ so Meybodi.

Nachdem die Gäste in einem umkämpften Spiel über eine Stunde lang zahlreiche hochkarätige Chancen liegen gelassen hatten, zeigten sich die Hausherren schließlich eiskalt und gingen nach einem Konter in Führung. Auf Vorarbeit von Takahiro Higa war es Michael Maier, der in der 65. Minute zum 1:0 traf. „Damit haben sie den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Das sorgte für einen Bruch im Spiel und die Jungs waren erstmal down“ so der Pescher Übungsleiter.

Begünstigt durch einen Abwehrfehler konnte Merten in der 85. Minute mit dem 2:0 durch Higa - der diesmal selbst erfolgreich war - für die Entscheidung sorgen. Der berechtigte Foulfelfmeter, den Alex Papazoglu in der 92. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte, war somit nicht mehr als Ergebniskosmetik.

„Wenn du aus zehn guten Möglichkeiten keinen Treffer erzielt und der Gegner uns zweimal klassisch auskontert, daraus zwei Tore erzielt, dann hast du einfach versagt“ fand Meybodis Trainerkollege Peter Mauss nach der Niederlage drastische Worte: „Ich bin sauer, dass die Jungs nicht verstanden haben um was es heute ging.“

Während Merten nach dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herstellen kann, kassiert Pesch nach dem 2:3 gegen Vichttal die zweite Niederlage in Folge und muss sich weiterhin nach unten orientieren. Am letzten Spieltag vor der Winterpause treten beide Mannschaften zu weiteren Kellerduellen. Während das Team des Trainerduos Meybodi/Mauss gegen Wesseling-Urfeld gefordert ist, spielt der SSV Merten im Derby beim VfL Alfter.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Aufstellungen

SSV Merten

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FC Pesch

Noch keine Aufstellung angelegt.