09.08.2017

Blatzheim bezwingt Türkspor – Wesseling und Kaster müssen zittern

In der zweiten Runde des Kreispokals Rhein-Erft blieben die großen Überraschungen aus.

Nach dem Pokal-Coup hat der SVB mal wieder Grund zum Feiern. / Bild: Jülich

Der SV Blatzheim aus der Kreisliga B konnte sich als einziger Teilnehmer des Pokal-Abends (sportlich) gegen eine klassenhöhere Mannschaft durchsetzen. Auf der heimischen Asche bezwang das Team von Sebastian Kuckel den Bezirksliga-Absteiger Türkspor Bergheim mit 2:0 (0:0). Lars Kaufhold hatte die Gastgeber nach 61 Minuten mit 1:0 in Führung gebracht, Gino Casale in der Nachspielzeit für den Endstand gesorgt (2:0, 92.). In der dritten Runde treffen die Kerpener mit dem TuS BW Königsdorf (1:5 beim Pulheimer SC) erneut auf einen A-Ligisten.

Mit einem „blauen Auge“ kamen derweil RG Wesseling und Borussia Kaster/Königshoven davon. Während die Rot-Gelben sich erst in der Verlängerung mit  1:2 beim C-Ligisten SV Rheidt durchsetzen konnten, musste „KaKö“ beim B-Ligisten VfR Fischenich sogar ins Elfmeterschießen. Dort avancierte schließlich Keeper Max Borsutzki zum Helden. Nachdem er im Spiel bereits einen Strafstoß entschärfen konnte, war er nach 120 Spielminuten gleich zweimal hellwach und sicherte seiner Mannschaft den knappen 5:7-Erfolg. Nach der regulären Spielzeit hatte es 3:3, am Ende der Verlängerung 4:4 gestanden. Die Gäste aus der Kreisliga A mussten dabei seit der 70. Minute in Unterzahl agieren, nachdem Fatih Belen die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

In den drei direkten Duellen der höchsten Klasse auf Kreisebene setzte sich Efferen mit 2:0 gegen Bachem durch, während Lövenich/Widdersdorf mit 2:5 in Fliesteden gewann. Der BC Stotzheim konnte einen 0:1-Pausenrückstand gegen RW Ahrem noch in einen 2:1-Erfolg drehen. Die weiteren Vertreter aus der Kreisliga A, die Sportfreunde Habbelrath-Grefrath (2:4 bei Badorf/Pingsdorf) und Erfa Gymnich (2:3 beim FC Rot-Weiß Berrendorf) gaben sich keine Blöße, erreichten bei klassentieferen Gegnern die 3. Runde. Der VfR Stommeln trat hingegen beim FC Schwadorf gar nicht erst an und schied somit kampflos aus dem Wettbewerb.



Die weiteren Ergebnisse der 2. Runde:

2:3 - FC Berrenrath – Viktoria Gruhlwerk 
0:3 - TSV Weiß – BW Büsdorf 
1:4 - SC Glessen – FC Umut Frechen 
3:1 - Viktoria Thorr – Viktoria Manheim 
2:5 - SV Kendenich – SC Elsdorf 
1:3 - SV Niederaußem – GW Etzweiler 


Alle Begegnungen in der Übersicht gibt es HIER!

Kommentieren

09.08.2017 - 20:02 - VfB-Coach

..wird nicht das letzte Mal sein, das der VfR Stommeln I kein Spiel austrägt. Dank eines Trainers Koray Dagli und seinen "Lemmings"....

Vermarktung: