06.12.2017

Das sagt Mike Wunderlich über das Titelrennen

In der Regionalliga West sind 19 Spieltage absolviert. An der Spitze stehen Viktoria Köln und der KFC Uerdingen mit jeweils 39 Punkten.

Bild: Ralph Augstein

Während der Aufsteiger aus Krefeld über ein echtes Defensiv-Bollwerk (elf Gegentore in 19 Spielen) verfügt, setzt der Vorjahresmeister aus Köln auf volle Attacke. 44 Tore in 19 Spielen! Gleich zehn Treffer hat Kapitän Mike Wunderlich selbst geschossen und neun weitere Buden aufgelegt.

"Experten" würden wohl behaupten, dass am Ende die Defensive über die Meisterschaft entscheiden wird. Der 31-jährige Wunderlich sieht das anders: "Wir haben in der letzten Saison auch nicht die wenigsten Gegentore kassiert, dafür aber über 90 Tore geschossen. Und wer war am Ende oben? Die Viktoria!"

So oder so: Wunderlich sieht ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss. Eventuell könnten aber auch noch andere Klubs ins Titelrennen eingreifen. "Ich denke da an Alemannia Aachen und Borussia Dortmund II. Beide haben ja noch gegenüber dem KFC und uns Spiele in der Hinterhand. Ich bin mir sicher, dass sich der Regionalliga-Fan bis zum Schluss auf große Spannung einstellen darf", sagt der Viktoria-Kapitän.


Die Höhenberger sind seit zehn Spielen ungeschlagen. Dabei war der Saisonstart alles andere als vielversprechend. In den ersten neun Begegnungen konnten die Kölner nur vier Partien gewinnen. Rückblickend betrachtet, glaubt Wunderlich den Grund zu kennen: "So richtig wollten wir uns das nicht eingestehen, aber die Enttäuschung über die verlorene Relegation gegen Jena war riesengroß. Das kannst du dann versuchen wegzureden wie du willst - so ganz bekommst du das aber nicht aus dem Kopf."

Mittlerweile hat die Mannschaft von Meister-Macher Marco Antwerpen in die Spur gefunden und grüßt seit rund zwei Wochen die Liga-Konkurrenz von ganz oben - aufgrund des besseren Torverhältnisses. Wunderlich: "Wir gewinnen lieber 4:3 als 1:0. Aber wir können auch hinten die Null halten. In den letzten sieben Spielen haben wir nur zwei Gegentore kassiert. Wie gesagt: Wir werden am Ende sehen, welche Strategie erfolgreicher ist." Die Uerdinger Defensiv- oder die Kölner Offensiv-Ausrichtung...

Quelle: Krystian Wozniak / RevierSport

Kommentieren

Vermarktung: