18.09.2017

Endlich der erste Dreier

Aufsteiger FC Pesch schlägt Hilal-Maroc Bergheim mit 3:1 (2:1).

Peschs Miron Wessels erzielte bereits nach zehn Minuten den Führungstreffer. /Bild: FC Pesch

Die Gastgeber kontrollierten das Spiel im ersten Durchgang und konnten sich somit zunächst auch einen verdienten 2:0-Vorsprung rausspielen. Zunächst war es Miron Wessels, der Pesch bereits in der 10. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Anschließend erhöhte Gaetan Maison in der 35. Minute auf 2:0. Die Gäste kamen jedoch noch vor der Pause durch Aboubaka Kamara zum 2:1 (43.).

Nach dem Anschlusstreffer witterte Hilal-Maroc nochmal zweite Luft und machte viel Druck. Diesem konnte der Aufsteiger aber insbesondere dank Torwart Christian Tokgözoglu standhalten, der einige hundertprozentige Chancen vereitelte und seiner Mannschaft somit den knappen Vorsprung rettete. „Da haben wir hinten drin wieder geschlafen, was auch ein bisschen unser Problem ist“ so Peschs Trainer Peter Mauss, der sich am Ende aber doch noch über den Sieg freuen konnte.

Denn nachdem Hilal-Maroc den Ausgleich verpasst hatte, verwandelte Gaetan Maison neun Minuten vor dem Ende einen berechtigten Strafstoß zum vorentscheidenden 3:1 (81.). „Der Gegner war danach moralisch am Boden und hat auch nicht mehr dran geglaubt“ so Mauss, der den Erfolg aber richtig einzuordnen wusste: „Das war ein dreckiger Sieg!“

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

FC Pesch

Noch keine Aufstellung angelegt.

Hilal-Maroc Bergheim

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)