04.09.2017

Erster Saisonsieg für Viktoria-U17

Die Mannschaft von Trainerin Inka Grings schlug den Hombrucher SV mit 5:2.

Inka Grings (o.l.) und ihre Mannschaft.

Im fünften Saisonspiel platzte dann endlich der Knoten: Gegen das Liga-Schlusslicht brachte Timo Siebertz Viktoria Köln nach acht Minuten mit 1:0 in Führung und sorgte damit auch bereits für den Halbzeitstand.
 

Im zweiten Durchgang schraubten Astefan Saeed und Terence Okoeguale das Ergebnis in die Höhe, trafen zum 2:0 und 3:0. Danach konnte Phil David Freiwald für Hombruch auf 3:1 verkürzen. 

Anschließend war es erneut Saaed, der per Strafstoß den alten Abstand wieder herstellte. Nachdem Kingsley Marcinek Hombruch nochmal auf 4:2 ranbrachte, sorgte Luan Smajli in der Schlussminute für den 5:2-Endstand.

Durch den ersten Dreier der Saison springt das Team von Inka Grings auf Platz 10 der B-Junioren Bundesliga West und hat nun vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Kommende Woche ist die Mannschaft spielfrei, danach steht die Auswärtspartie bei den noch torlosen Aachenern an, die am Samstag gegen Borussia Dortmund mit 0:10 unter die Räder geraten waren.

Inka Grings hatte die U17 der Höhenberger vor der Spielzeit von Lukas Beruda übernommen. Beruda war zusammen mit einigen seiner Schützlinge zur vereinseigenen U19 gewechselt.

Bild

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema