18.11.2017

FC-U21 überrascht den Tabellenführer

Die jungen Geißböcke schlagen den KFC Uerdingen mit 1:0 (0:0).

Kölns Birk Risa erzielte das entscheidende Tor des Tages. / Bild: Michael Schnieders

Gegen den Ex-Club von Kölns Trainer André Pawlak erwischten die Gastgeber den besseren Start und konnten nach sechs Minuten die erste gute Chance für sich verbuchen. Anas Ouahim war es, der KFC-Keeper René Vollath per Schlenzer aus gut 16 Metern zum Eingreifen zwang. Die erste Gelegenheit besaß derweil nach zwölf Minuten Kevin Pino Tellez, dessen Schuss zur Ecke abgefälscht wurde. 

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell, in dem beide Seiten munter nach vorne spielten, ohne dabei aber wirklich zwingend zu werden. Die FC-U21 präsentierte sich gegen den Spitzenreiter hoch motiviert und ging engagiert zur Sache. Kurz vor der Pause war es jedoch Uerdingen, das nach einer Doppelchance beinahe in Führung gehen konnte. Zunächst wurde ein Schuss von Tellez abgeblockt. Anschließend zwang der früh eingewechselte Leon Binder FC-Schlussmann Sven Müller mit einem Versuch aus etwa 20 Metern zum Eingreifen.


Nach dem Seitenwechsel blieben Torchancen lange Zeit Mangelware und beide Teams neutralisierten sich weitgehend. Wenig überraschend ging somit eine Standardsituation dem entscheidenden Treffer voraus. Im Anschluss an eine Ecke brachte Ouahim eine Hereingabe auf Birk Risa, der völlig frei stand und aus kurzer Distanz zum 1:0 (70.) traf. Auch in Rückstand liegend, blieb Uerdingen anschließend weitgehend harmlos, während die jungen Geißböcke Raum zum Kontern bekamen, diesen aber nicht in Zählbares ummünzen konnten.

Am Ende konnte die Kölner Zweitvertretung jedoch ihren knappen Vorsprung über die Zeit bringen und damit den dritten Sieg in Folge einfahren, sich in der Tabelle auf den 16. Platz verbessern. Der KFC hatte derweil das Ergebnis des ersten Verfolgers Viktoria Köln abzuwarten...

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema