22.10.2017

FCH verdirbt Zillkens Trainerdebüt und siegt erstmals

Im Kellerduell beim SV Bergisch Gladbach 09 kann der FC Hürth seinen ersten Saisonsieg einfahren. Yousef Kestha sichert mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den 1:2-Erfolg.

Bild: SV Bergisch Gladbach 09

„Das war ein intensives Spiel, beide Teams spielerisch nicht stabil, aber mit hoher Laufbereitschaft. Dementsprechend wurde die Partie sehr intensiv geführt“ so Hürths Trainer Oliver Heitmann. Seine Mannschaft war zunächst klar unterlegen und hatte nach 45 Minuten Glück, dass es torlos in die Pause ging. Auf der Gegenseite hatten sich die Gastgeber, die erstmals unter ihrem neuen Trainer Marco Zillken antraten,  ein klares Chancenplus erarbeitet, blieben dabei jedoch ohne Treffer.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren ihre Überlegenheit dann zunächst auch in Tore ummünzen und durch Dion Wendel, auf Vorarbeit von Suhejel Najar, mit 1:0 in Führung gehen (68.). Anschließend zeigten die Gäste jedoch Moral und kamen nach einem Fehler von SV09-Keeper Peter Stümer in der 77 Minute zum 1:1-Ausgleich durch Yousef Kestha. Der 26-jährige Mittelfeldspieler war es anschließend auch, der in der Nachspielzeit nach einem Konter noch zum 1:2-Siegtreffer (90.) traf.

„Nach dem Rückstand hat die Mannschaft sehr stark reagiert und nochmal alles reingeworfen. Wir haben dann hinten raus das Glück auf unserer Seite gehabt, das uns in den letzten Wochen oft gefehlt hat“ konnte sich FCH -Trainer Oliver Heitmann über den ersten Saisonsieg seiner Mannschaft freuen. Während Hürth den Gegner in der Tabelle überholt und sich auf Rang 14 platziert, bleiben die 09er weiterhin sieglos und rutschen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.




Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Bergisch Gladbach 09

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Hürth

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)