12.01.2018

Fortuna holt Ex-FC-Stürmer

Thomas Bröker wechselt aus Duisburg in die Südstadt.

Thomas Bröker im Trikot des 1. FC Köln

Der 32-jährige Routinier wechselte 2015 aus der Domstadt zum MSV, kam dort aber zuletzt nicht mehr zum Zuge und löste seinen Vertrag beim Zweitligisten nun auf. „Nachdem Thomas im Winter nahe gelegt wurde, den Verein zu wechseln, kam der Kontakt mit ihm, der bereits in der Vergangenheit bestand, noch einmal zu Stande“ so Fortuna-Trainer Uwe Koschinat über den Transfer. 

„Nach meiner Analyse der Hinrunde habe ich festgestellt, dass wir vorne in der Breite etwas zu dünn besetzt sind. Gerade bei Spielkonstellationen mit einem Rückstand hatten wir beispielsweise wie zuletzt in Paderborn oder Aalen kaum Alternativen, um offensiv zu reagieren. Thomas erhöht da natürlich unsere Optionen“, schildert Koschinat seine Gedanken. 


„Anders als bei Christoph Menz gibt es von Thomas keine aktuellen Leistungsnachweise, weil er kaum gespielt hat. Ich spüre aber, dass er den Ehrgeiz hat, dass zu ändern und es den Leuten noch einmal zu zeigen. Wir haben kurzfristig in der Offensive keine Not, aber ich bin davon überzeugt, dass uns Thomas mit seiner Durchschlagskraft im Laufe der Saison helfen kann und er schnell auf Spielminuten kommen wird. Er verfügt über eine enorme Erfahrung und erhöht unsere Konkurrenzsituation. Wenn Thomas seine Leistungen wieder abrufen kann, gibt er uns eine enorme Qualität“ so Koschinat weiter.

Bröker spielte für den 1. FC Köln, Dynamo Dresden, dem SC Paderborn, Rot-Weiß Aalen, Fortuna Düsseldorf und dem MSV Duisburg insgesamt 193 Mal in der 2. Bundesliga und erzielte dabei 19 Tore, steuerte 19 Vorlagen bei. Für die Geißböcke lief der gebürtige Meppener in der Saison 2014/15 zudem viermal in der Bundesliga auf. Insgesamt war er zwischen 2004 und 2006, sowie 2012 und 2015 für den FC 55 Mal im Einsatz.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken