08.04.2018

Fortuna kommt erneut nach Rückstand zurück

U 23 der Kölner nach 3:1 gegen Lohmar zweitbestes Team der Rückrunde

Manuel Kabambi (l.) erzielte für die Fortuna gegen den SV Lohmar den Treffer zum 3:1-Endstand.

Die U 23 der Fortuna hat zum ersten Mal seit dem zweiten Spieltag in dieser Saison wieder einen einstelligen Tabellenplatz erreicht. Durch einen 3:1-Erfolg gegen den SV Lohmar am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz am Jean-Löring-Sportpark verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Tilman Waegner auf den neunten Platz in der Landesliga 1.   

Die Südstädter bogen, wie schon gegen Wiehl und Hohenlind, zum dritten Mal nach der Winterpause einen 0:1-Rückstand noch um. Die Bilanz im Jahr 2018 ist glänzend. Die Kölner holten 19 von 24 möglichen Punkten, gewannen sechs der letzten acht Spiele und sind zweitbestes Rückrundenteam hinter Primus Deutz. 

Lohmar war eine Stunde lang das bessere Team und wir hätten auch höher zurückliegen können. Wir konnten in der ersten Stunde der Partie nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Der Ausgleich hat uns dann endlich aufgeweckt und wir hatten auf einmal wieder eine andere Körpersprache. Danach haben wir fast nichts mehr zugelassen und hätten auch noch mehr Tore erzielen können", sagte Teammanager Stefan Kleefisch.

Die Fortuna, die auf den verletzten Patrick Paffrath (Muskelfaserriss) verzichten musste, hatte die erste Chance. Semih Güler versprang aber nach Flanke von Justin Janczak freistehend vor Keeper Thomas Schneider der Ball bei der Annahme (5.). Dann vertändelte Max Hinterlang 20 Meter vor dem eigenen Tor den Ball. Torwart Zicos Resvanis bügelte den Fehler seines Innenverteidigers gegen Jeffrey Eshun (9.) aus. Drei Minuten später senkte sich ein Freistoß von David Schröer von der rechten Seite aus als Bogenlampe unhaltbar für Resvanis in die lange Ecke zum 0:1. Lohmar war aktiver und gefährlicher nach der Führung. Eshun zielte knapp an der langen Ecke vorbei (20.). Nach einer Flanke von Ibrahim Salis schoss Philip Pietrek kann drüber (29.). Gianluca Pavone prüfte auf der anderen Seite Schneider mit einem Schuss in den Winkel (40.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff verfehlte Lohmars Kapitän Jonas Timmer ebenfalls knapp das gegnerische Tor. Verdient führten die Gäste mit 1:0.

Auch nach dem Wechsel entschärfte Resvanis zunächst zwei Schüsse von Lucien Onema-Lohaka (48.) und Sven Bockrath (59.). Überraschend fiel dann der Ausgleich für die Hausherren. Gianluca Pavone lupfte den Ball auf Kai Burger, der hatte nur noch Schneider vor sich. Dem Keeper aus Lohmar rutschte der Ball unglücklich unter dem Körper durch. Fortunas Torjäger traf zum 1:1 (60). Fünf Minuten später gar die Führung. Nach einer Ecke von Nils Remagen von links köpfte Luca Hardenbicker am langen Pfosten das 2:1. Danach gewann die U 23 die Oberhand über die Partie. Burger (66.) und Semih Güler (77.) scheiterten aussichtsreich am gegnerischen Schlussmann. Sechs Minuten vor dem Ende spielte Burger den Ball auf Höhe der Strafraumgrenze zu Manuel Kabambi, der aus 16 Metern halbhoch zum 3:1 traf. In der Nachspielzeit wehrte Schneider eine weitere hundertprozentige Chance von Burger ab.  

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema