04.10.2017

Hammerlos für Hohenlind – Titelverteidiger muss nach Arnoldsweiler – Derby zwischen SV09 und Viktoria

Die 16 Paarungen der ersten Runde im Bitburger-Pokal stehen fest.

Den Hochkaräter des Wettbewerbs erwischte dabei der FC Union Schafhausen, der Fortuna Köln zugelost bekam. Deren Finale-Bezwinger und Titelverteidiger Bonner SC startet derweil beim Mittelrheinligisten Viktoria Arnoldsweiler in den Wettbewerb. Zu diesem Aufeinandertreffen war es bereits im letztjährigen Viertelfinale gekommen. Damals setzte sich der BSC im eigenen Stadion mit 2:1 durch. Ein spannendes Derby ist derweil zwischen dem SV Bergisch Gladbach 09 und dem Regionalligisten Viktoria Köln zu erwarten.

Die Kölner Vertreter dürften die Auslosung mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis genommen haben. Während Borussia L.-Hohenlind mit Alemannia Aachen einen echten Traditionsverein zugelost bekam, muss der unterlegene Finalist SG Worringen beim 1. FC Spich antreten, der ebenfalls in der Bezirksliga beheimatet ist. Dem FC Pesch wurde sogar ein Rivale aus der eigenen Liga zugelost. Immerhin genießt der Kreispokalsieger gegen den VfL Vichttal aber Heimrecht.


Den Clubs aus dem Rhein-Erft-Kreis wurden derweil interessante Gegner aus der Mittelrheinliga zugelost: Während der SC Brühl auf den FC BW Friesdorf trifft, empfängt Frechen 20 den VfL Alfter. Vermeintliches Losglück hatte unterdessen der FC Hürth. Die Mannschaft von Trainer Oliver Heitmann zog mit dem SV Schönenbach einen der beiden vertretenen A-Ligisten. 

Die erste Runde wird bereits am kommenden Wochenende (14./15.10.) ausgetragen . Eine Ausnahme stellen jedoch die Paarungen mit Beteiligung von Fortuna Köln und den vier Regionalligisten dar. Diese finden am Dienstag, den 17. Oktober statt.


Die 16 Partien in der Übersicht:

SV Bergheim (BL2) -  FC Heinsberg-Lieck (KL A)
FV Bonn-Endenich (LL1) - SV SW Nierfeld (LL2)
SV Bergisch Gladbach 09 (MRL) - Viktoria Köln (RL)
TSC Euskirchen (ML) - FC Inde Hahn (LL2)
SC Brühl (LL1) - FC BW Friesdorf (MRL)
FC Union Schafhausen (LL2) - Fortuna Köln (3. Liga)
Borussia Freialdenhoven (MRL) - FC Wegberg-Beeck(RL)
SV Rott (LL2) -  Siegburger SV 04 (MRL)
FC Pesch (MRL) - VfL Vichttal (ML)
TuS Chlodwig Zülpich (BL3) - FC Germania Teveren (LL2)
Viktoria Arnoldsweiler (MRL) - Bonner SC (RL)
FC Germania Lich-Steinstraß (BL3) - TuS Marialinden (BL1)
SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (LL1) - Alemannia Aachen (RL)
1. FC Spich (BL 2) - SG Köln-Worringen (BL1)
SpVg Frechen 20 (LL2) - VfL Alfter (MRL)
SV Schönenbach (KL A) - FC Hürth (MRL)

Kommentieren

Vermarktung: