Mein Rheinfussball

21.03.2017

„Ist das unser Anspruch? Haben wir uns gefragt!"

Der TFC Köln fertigt Ditib Chorweiler mit 8:1 ab. Trainer Welter findet in der Halbzeit dennoch Grund, um mit dem Auftritt seiner Mannschaft zu hadern.

Die siegreiche Elf des TFC. / Bild: TFC Köln

Der Tabellenführer lag durch Tore von Kadir Ala (8.) und Mehmet Apaydin (10.) bereits nach zehn Minuten mit 2:0 in Führung. „Nach 20 Minuten haben wir die Couch ausgepackt, nach 25 Minuten haben wir uns hingelegt“ fasste TFC-Coach Jakob Welter den Auftritt seiner Mannschaft eindrucksvoll zusammen, nachdem Andac-Anil Gürsoy auf 3:0 erhöht hatte. Dieses Auftreten führte schließlich dazu, dass Ditib Chorweiler noch im ersten Durchgang der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang.

„Ist das unser Anspruch? Haben wir uns gefragt!“ machte Welter seine Truppe in der Halbzeit heiß, die sich daraufhin besonn und noch fünf Treffer im zweiten Durchgang nachlegte. Kadi Ala erzielte per Doppelschlag das 4:1 und 5:1 (57./59.), Erbil Abazovski traf zum 6:1 (68.), Andac-Anil Gürsoy markierte mit seinem zweiten Tor das 7:1 (77.). Für den Schlusspunkt sorgte schließlich Halil Kabak, der in der 85. Minute für den 8:1-Endstand in einem „hart, aber fair geführten Spiel“, so Welter, sorgte.

Kommentieren

Vermarktung: