Mein Rheinfussball

13.08.2017

„Ist unser klares Ziel, die Klasse zu halten“

Die U17 von Viktoria Köln startet heute unter ihrer Trainerin Inka Grings bei Fortuna Düsseldorf in die neue Bundesliga-Saison.

Bei der Viktoria-U17 wurde ein Umbruch notwendig. / Foto: © Klaus Lelgemann

Von der letztjährigen B-Jugend, die sich mit Lukas Beruda als Coach im Saisonendspurt noch den Klassenerhalt sichern konnte, ist nicht mehr viel übriggeblieben. Viele Spieler begleiteten den neuen U19-Trainer aufgrund ihres Alters in die höhere Altersklasse. Somit wurde ein Umbruch notwendig und es blieben mit Thierno Ballo, Kilian Hornbruch und Julian Roloff nur ein paar Spieler übrig, die in der letzten Saison schon in der Bundesliga für die Viktoria aktiv waren. Der Rest wurde mit externen Neuzugängen und Spielern von der B2 aufgefüllt.


Als Saisonziel gibt Grings den Klassenerhalt aus: „Wir haben viele Spieler, die noch nie in der Bundesliga gespielt haben oder aus dem jüngeren Jahrgang kommen. Da ist es unser klares Ziel, die Klasse zu halten!“ Bei Fortuna Düsseldorf erwartet die neue Trainerin von ihren Jungs einiges: „Wir haben Düsseldorf eingehend analysiert und fühlen uns vor dem Auftakt gewappnet. Die Vorbereitung ist gut gelaufen, alle haben klasse mitgezogen und ich will, dass die Mannschaft, dass umsetzt, was wir uns in den harten vergangenen Wochen erarbeitet haben.“ In der letzten Saison waren die Duelle mit dem Kontrahenten aus der Landeshauptstadt sehr umkämpft. Während die Viktoria-U17 das Hinspiel mit 2:0 verlor, endete das Rückspiel leistungsgerecht 1:1. 

Kommentieren

Vermarktung: