10.10.2017

Kein Sieger im Verfolgerduell

Die SpVg Flittard und Rheingold Poll trennen sich 2:2 (0:2).

Im Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger hätten die Gastgeber früh in Führung gehen könnten, verpassten dies aber. „Dann macht Poll es sehr gut und kauft uns den Schneid ab. Wir kamen in der ersten Halbzeit nicht in unser Passspiel rein“ so Flittards Trainer Stefan Schmitz. Den Gästen war es schließlich auch vorbehalten per Doppelschlag vorzulegen.

Zunächst brachte Dimitrios Tsigiannis den VfL Rheingold über eine Standardsituation mit 0:1 (21.) in Führung. Nur vier Minuten später führte ein Torwartfehler der Spielvereinigung zum nächsten Gegentreffer: Schlussmann Christopher Rinner sprintete rund 30 Meter aus seinem Kasten heraus, ließ sich überlaufen und musste das 0:2 (25.) durch Kerim Arslan hinnehmen. Mit diesem Resultat ging es anschließend auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam Flittard jedoch besser ins Spiel, während sich Poll immer mehr hinten reindrücken ließ und offensichtlich nicht mehr das Tempo der ersten Halbzeit gehen konnte. Nach etwas mehr als einer Stunde war es somit Tim Weyers, der den Anschlusstreffer zum 1:2 (62.) erzielte.

Kurz darauf sah SpVg-Keeper Rinner jedoch aufgrund einer vermeintlichen Notbremse die Rote Karte. Eine umstrittene Entscheidung, da der Schlussmann wohl erst den Ball und dann den Gegner getroffen hatte. In der Folge verpassten es die Gäste in Überzahl für die Entscheidung zu sorgen. Stattdessen drückten die Hausherren dann mit einem Spieler weniger auf den Ausgleichstreffer, der schließlich in der 81. Minute auch fiel: Michael Glombik war es, der das 2:2 erzielte.

Anschließend hatte Flittard in Unterzahl sogar noch gute Chancen, um das Spiel vollständig zu drehen. Ein Versuch wurde auf der Linie geklärt. In einer anderen Situation lief Fabian Brockmeyer alleine auf Polls Torwart Arthur Kampka zu und verfehlte mit seinem Abschluss nur knapp den Pfosten. Dementsprechend waren die Gastgeber nach dem Schlusspfiff nicht gänzlich mit dem Ergebnis zufrieden: „Wir haben Moral bewiesen und sind in Unterzahl zum Ausgleich gekommen. Dennoch fühlt es sich ein bisschen wie eine Niederlage an, vielleicht weil wir es zuletzt immer gewohnt waren zu Hause zu gewinnen“ so Schmitz nach dem Remis.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SpVg. Flittard

Noch keine Aufstellung angelegt.

VfL Rheingold Poll

Noch keine Aufstellung angelegt.