Mein Rheinfussball

18.04.2017

Nachfolger für Morano gefunden

David Gsella wird zur neuen Saison Trainer der U19 beim FC Hennef 05.

Der neue (Gsella, l.) und der alte Trainer Morano (r.) / Bild: FC Hennef 05

Der 34-Jährige Trainer des Mittelrheinligakontrahenten SV Schlebusch übernimmt das Traineramt der ältesten Hennefer Nachwuchsmannschaft von Timo Morano, der auf eigenen Wunsch zum Saisonende ausscheidet. Gsella war als Aktiver unter anderem in der A-Jugend Bundesliga für den TuS Höhenhaus am Ball und trainiert bereits seit 2003 verschiedene Jugendmannschaften beim SV Schlebusch, fungiert seit 2013 zudem als Co-Trainer in der Landesliga-Mannschaft des SVS.

Als Trainer der U17 wurde er 2012 Bezirksligameister und stieg in die B-Jugend Mittelrheinliga auf, in der er im Jahr darauf die Klasse hielt. Mit der U19 der Leverkusener schaffte er 2014 der Aufstieg in die A-Jugend Mittelrheinliga. 2015 und 2016 gelang ihm dort der Klassenerhalt, in der vergangenen Saison souverän als Tabellenfünfter. Aktuell steht seine Mannschaft auf dem zehnten Rang.

"David hat bei einem kleineren Verein tolle Erfolge gefeiert, verfügt bereits über Erfahrung in der A-Jugend Mittelrheinliga und auch im Seniorenbereich. Ich schätze ihn als ehrgeizigen, jungen Trainer, der schon viele Spieler und Mannschaften weiterentwickelt hat", so Raimunt Zieler, der im Sommer das Amt des Sportlichen Leiters in der Nachwuchsabteilung übernimmt und mit der U19-Cheftrainerposition eine wichtige Personalie als geklärt ansehen kann.
 
Die Stelle war vakant geworden, da Timo Morano die Absicht bekundete, den Verein zum Saisonende verlassen zu wollen. Morano hatte die damals abstiegsgefährdete U19 im März 2014 übernommen und nach dem Mittelrheinliga-Klassenerhalt in der ersten Saison, im vergangenen Jahr zur Mittelrhein-Vizemeisterschaft geführt. In der aktuellen Saison liegt der 37-Jährige mit seiner Mannschaft auf dem dritten Platz. "Ich hatte zuletzt nicht mehr das Gefühl den umfassenden Verpflichtungen mit vier Trainingseinheiten plus Spiel und anderen Terminen weiterhin gerecht werden zu können", begründete Morano sein Ausscheiden.
 

Kommentieren

Vermarktung: