Mein Rheinfussball

10.08.2017

Nachwuchstalente sollen von Partnerschaft profitieren

Der Fußball-Verband Mittelrhein konnte mit PHYSIO CKI einen neuen Förderer in der Kategorie medizinischer Versorgung gewinnen.

Chaled Qarizada (Geschäftsführer PHYSIO CKI) und Alfred Vianden (FVM-Präsident) vor der Sportschule Hennef.

Das Fitness- und Gesundheitsunternehmen wird zugleich auch offizieller Physio-Partner des FVM. Verbands-Präsident Alfred Vianden und Chaled Qarizada, Geschäftsführer von PHYSIO CKI, unterzeichneten in der FVM-Geschäftsstelle in Hennef die fünfjährige Vereinbarung, die eine Kooperation in der physiotherapeutischen Versorgung der FVM-Auswahlmannschaften vorsieht.

PHYSIO CKI betreibt insgesamt fünf Gesundheitszentren an den Standorten in Brühl, Hürth und Windeck, bietet seinen Kunden und Patienten verschiedene Physiotherapien sowie Leistungen im Bereich von Fitness und Wellness an.

„Wir haben mit PHYSIO CKI einen äußerst kompetenten Partner im so wichtigen Bereich der medizinischen Versorgung und der therapeutischen Betreuung gewinnen können. Für unsere leistungsorientierten Auswahlmannschaften ist die Betreuung durch fachkundige Physiotherapeuten von großer Bedeutung“, freut sich FVM-Präsident Alfred Vianden über die neue Kooperation.

Auch der Geschäftsführer der Gesundheitszentren, Chaled Qarizada, ist angetan von der Partnerschaft mit dem FVM: „Auf die Zusammenarbeit mit dem Fußball-Verband Mittelrhein freuen wir uns. Die besten Nachwuchstalente aus dem FVM-Gebiet sollen durch uns professionell und zuverlässig betreut werden. Wir sehen in der Langfristigkeit der Kooperation einen starken Schulterschluss und sehen spannenden, gemeinsamen Projekten mit Freude entgegen.“

Die FVM-Auswahlmannschaften profitieren zukünftig bei ihren Maßnahmen vom Know-How des neuen FVM-Physio-Partners in allen Fragen zur medizinischen Versorgung und therapeutischen Betreuung.

Kommentieren

Vermarktung: