09.10.2017

Panthers siegen weiter und bleiben Spitzenreiter

Ein 3:6 (2:3) beim UFC Paderborn sichert den Kölnern ihren vierten Saisonsieg.

Daniel Fredel, Marvin Buss und Niclas Hoffmans (v.l.n.r.) freuen sich über den vierten Saisonsieg. / Bild : Thorben Bockelmann

Timo Heinze brachte die Gäste nach einem Ballgewinn aus dem Pressing früh mit 0:1 in Führung. Nach feinem Zuspiel von Niclas Hoffmans konnte Daniel Fredel anschließend auf 0:2 erhöhen. Der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang Paderborn durch einen Freistoß von Marcel Wenkemann. Doch die Panthers schlugen fast postwendend zurück: Marvin Buß war es, der aus der Distanz zum 1:3 traf und den alten Abstand wieder herstellte. Kurz vor der Halbzeit konnte der UFC jedoch erneut per Freistoß treffen und durch Michael Beatrix abermals auf 2:3 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Hausherren dann mit einem Flying Goalkeeper, mussten die Gäste aber schließlich davon ziehen lassen. Hoffmans erhöhte zunächst nach Vorlage von Rüschenpöhler auf 2:4 und erzielte anschließend nach direkten Ballgewinn aus dem Flying Goalkeeper Spiel auch das 2:5. 


Danach sah der Doppeltorschütze jedoch wegen eines taktischen Fouls die Gelb-Rote Karte. Eine umstrittene Endscheidung, da noch zwei weitere Spieler hinter Hoffmans postiert waren. Trainer Daniel Gerlach hätte sich in dieser Situation „mehr Fingerspitzengefühl seitens der Schiedsrichter“ gewünscht.

Trotz Unterzahl konnten die Panthers aber anschließend durch Christoph Rüschenpöhler auf 2:6 erhöhen. In den Schlusssekunden traf Paderborn noch durch Beatrix zum 3:6-Endstand. Doch dieser Treffer bedeutete somit nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Kommentieren

Vermarktung: