11.11.2017

Panthers sind Herbstmeister!

Im letzten Spiel der Hinrunde schlagen die Kölner den UFC Münster mit 7:3 (1:2).

Freude nach dem erfolgreichen Abschluss der Hinrunde!

In der Everhardhalle gingen die Gastgeber früh durch ein Eigentor von Münsters Wendelin Kemper mit 1:0 in Front (5.). Kurz darauf konnte der Tabellenvierte die Begegnung jedoch innerhalb von nur vier Minuten drehen. Zunächst war es Tim Baumer, der das 1:1 (9.) erzielte. Vier Zeigerumdrehungen später traf Maik Solisch zur 1:2 (13.). Mit diesem knappen Vorsprung gingen die Gäste anschließend auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schlugen die Panthers jedoch zurück. Erst glich Niclas Hoffmans aus (2:2, 27.), dann brachte Jilo Hirasawa die Hausherren wieder mit 3:2 in Führung (33.) und ließ in der 35. Minute direkt seinen zweiten Treffer folgen. Fast zeitgleich war Mehmet Demirci erfolgreich gewesen und hatte das dritte Tor des UFC erzielt.

In der Folge sorgten die Kölner jedoch noch für einen klaren Erfolg und trieben das Ergebnis in die Höhe. Nachdem Christoph Rüschenpöhler für das 5:3 (37.) gesorgt hatte, machte Hirosawa mit dem 6:3 seinen Dreierpack perfekt (40.). Der Schlusspunkt zum 7:3-Endstand war in der Schlussminute hingegen Hergen Fröhlich vorbehalten (40.).

Durch den achten Sieg im neunten Spiel gehen die Futsal Panthers Köln mit einem Vorsprung von zwei Punkten vor dem MCH Futsal Club Sennestadt in die zweite Saisonhälfte. In der Vorwoche konnte musste sich der Herbstmeister noch mit einem knappen 0:1-Erfolg in Aachen begnügen, nachdem zuvor ein unglaublicher 14:0-Kantersieg gegen den Wuppertaler SV eingefahren wurde. 

Kommentieren

Vermarktung: