05.05.2017

Paukenschlag: Trainerduo tritt zurück!

Der HNK Croatia Köln steht im Saisonendspurt ohne Übungsleiter da.

Beim HNK möchte man jetzt noch enger zusammenrücken und auf dem Platz im Saisonendspurt nochmal Vollgas geben.

Die beiden Übungsleiter Kristijan Curak und Andrija Mihalj erklärten am Tag nach dem 2:1-Auswärtserfolg im Ligaspiel beim TPSG 1925 ihren sofortigen Rücktritt. Zu groß sei der mentale Kräfteverschleiß in den vergangenen Wochen und Monaten geworden. Aufgrund dessen hätten sich beide nicht mehr in der Lage gefühlt, ihrer Trainer-Tätigkeit so nachzugehen, wie es für die Mannschaft in der entscheidenden Saisonphase erforderlich wäre.

Der Verein und seine Verantwortlichen fühlten sich zuletzt regelmäßig ungerechten Entscheidungen ausgesetzt, dies sei irgendwann zu viel geworden. „Im letzten Punktspiel machte der HNK sicherlich nicht sein bestes Spiel. Aber wenn Zweikämpfe, in denen klar der Ball gespielt wird, als Foulspiele gewertet werden, gibt das einem zwangsläufig zu denken“ heisst es von Seiten des Clubs. Es falle über die gesamte Saison schon auf, dass der HNK offensichtlich benachteiligt werde, „teilweise sogar zum Unverständnis der gegnerischen Mannschaften.“

Curak und Mihalj hätten diesen Umstand nicht weiter hinnehmen wollen und fühlten sich darüber hinaus von der Spruchkammer zu sehr ins Visier genommen. Diese hatte nach einem Abbruch der Partie gegen Trapzonspor, trotz einer 3:0-Führung entschieden, dass das Spiel auch für Croatia mit 0:2 gewertet wird. Die Revision zu diesem Urteil ist derweil noch ausstehend.

Das Trainerduo übernahm die Mannschaft zur Saison 2014/15. Nach anfänglichen Schwierigkeiten reichte eine starke Rückrunde am Ende nur zu Platz 7. Im Vorjahr spielte Croatia lange um den Aufstieg mit, belegte schließlich einen guten dritten Tabellenplatz. Nun befindet sich die Mannschaft als Tabellenführer mitten im Aufstiegsrennen.

Die sportliche Entwicklung in die richtige Richtung sei klar erkennbar, demnach der Rücktritt zum jetzigen Zeitpunkt aus Vereinssicht sehr bedauerlich, wenn auch nachvollziehbar. Um den Fokus jedoch voll und ganz auf den Saisonendspurt richten zu können, akzeptierte die Vereinsführung den Rücktrittswunsch und bedankte sich bei beiden für ihre gute Arbeit, wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.

Die Mannschaft wird ab sofort von den Vorstandsmitgliedern Alojz Kroflin und Manuel Herceg betreut. Nach Saisonende soll dann weitersehen werden. Erstmal gelte es aber, noch enger zusammenzurücken und auf dem Platz nochmal Vollgas zu geben, so der HNK in seiner offiziellen Pressemitteilung.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema