18.01.2018

Rudi-Rathmann-Cup 2018: Schlossstädter gewinnen Eröffnungsspiel!

Der SC Brühl konnte sich mit 3:1 (2:0) gegen den GKSC Hürth durchsetzen.

„Meiner Mannschaft war deutlich anzumerken, dass wir erst am Vortag das Training aufgenommen haben. Besonders in der 1. Halbzeit waren zu viele einfache Ballverluste dabei“ so GKSC-Trainer Sebastian Neumann-Rystow. Im Duell der beiden Landesligisten geriet seine Mannschaft nach einer Viertelstunde in Rückstand. Vincent Scholl war es, der per Fernschuss zum 1:0 traf. Rund zehn Minuten später fiel bereits der zweite Treffer für den SCB. Nach einer scharfen Hereingabe beförderte ein Hürther Spieler den Ball zum 2:0 ins eigene Tor.

Nach dem Seitenwechsel kam der GKSC dann besser ins Spiel und in der 70. Minute zum Anschlusstreffer durch Sebastian Brüggen, der einen Handelfmeter zum 2:1 verwandelte. Kurz darauf konnte mit Nurullah Yasar jedoch ein A-Jugendlicher den alten Abstand wieder herstellen und nach einer schönen Kombination zum 3:1-Endstand für den SCB treffen. „Brühl war in allen Belangen ein Stück weiter als wir. Für uns gilt es jetzt, über das Training an Sicherheit zu gewinnen und in allen Bereichen intensiv zu arbeiten“ so Neumann-Rystow in seiner abschließenden Analyse.

In den nächsten beiden Partien treffen beide Mannschaften auf den Turnier-Gastgeber FC Hürth. Während der SC Brühl bereits am Sonntag um 16 Uhr gegen den FCH ran muss, trifft der GKSC erst am kommenden Mittwoch um 20 Uhr auf den klassenhöheren Lokalrivalen.


Kommentieren

Vermarktung: