12.11.2017

SCH dreht (beinahe) das Spiel

Der SC Holweide und der SV Deutz 05 II trennen sich 2:2 (0:2).

„Kompliment an Deutz, wie sie es in der ersten Halbzeit gespielt haben. Wir hatten dort große Probleme mit dem Angriffspressing des Gegners und selbst einige Fehler im Spielaufbau“ so SCH-Trainer Marco Treubmann. Beim Spitzenreiter angetreten, konnten die Gäste nach 19 Minuten durch Philipp Henning mit 0:1 in Führung gehen. Bereits zehn Minuten später war es Justin Neufeld, der die Führung für Deutz' U23 auf 0:2 (29.) ausbauen konnte. „Wir konnten kaum Entlastung für die Abwehr schaffen und uns nur wenige Torchancen herausSpielen. Somit war die Pausenführung für Deutz absolut verdient.“ 

Nachdem in der Halbzeit einige Umstellungen vorgenommen wurden, bekamen die Gastgeber im zweiten Abschnitt
mehr Zugriff auf das Spiel und konnten sich einige Gelegenheiten herausspielen. Eine davon nutzte Ömer Camuralioglu in der 57. Minute für den 1:2-Anschlusstreffer, den er aus rund 20 Metern Torentfernung erzielte.

Anschließend entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dessen Verlauf Deutz nach einer Roten Karte ab der 73 Minute in Unterzahl spielen musste. Mit einem Spieler mehr auf dem Feld kam Holweide kurz vor dem Ende dann noch zum Ausgleich. Nach einem Eckball traf Sven Steimels aus etwa 15 Metern zum 2:2 (89.). Danach hatten die Hausherren sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuss, doch im Anschluss an einen weiteren Eckstoß konnte ein Deutzer auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper retten.

„Das wäre aufgrund des Spielverlaufs aber auch nicht gerechtfertigt gewesen“ konnte Treubmann mit der Punkteteilung gut leben. Durch diese verliert seine Mannschaft aber vorläufig die Tabellenführung an den SC West, der parallel mit 0:3 beim SC Mülheim Nord gewann.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Holweide

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Deutz 05 II

Noch keine Aufstellung angelegt.