09.10.2017

Schlossstädter bestätigen Formstärke

Der SC Brühl schlägt Viktoria Köln II mit 3:1 und gewinnt damit das dritte Pflichtspiel in Folge.

Mit den Zweitvertretungen der Kölner Clubs kommt der SCB offensichtlich gut zurecht. /Bild: SC Brühl

Im Rahmen des Brühler Familientags hatte sich um den Kunstrasen des Brühler Schlossstadions eine stattliche Kulisse eingefunden. Diese sah im ersten Durchgang zwei Mannschaften, die sich taktisch weitgehend neutralisierten. Weniger Strafraumszenen und ein torloses Remis zur Pause waren die Folge.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren jedoch die Schlagzahl, gaben Gas und gingen schließlich auch verdient in Führung. Dominik Reichardt war es, der in der 52. Minuten das 1:0 erzielte.

Für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte dann Martin Notz, der in der 78. Minute auf 2:0 erhöhte. Die Gäste brachten derweil wenig bis zum gegnerischen Strafraum zustande, kamen dann aber fast postwendend durch ein Traumtor Anschlusstreffer: Mirko Turp traf mit einem „Strahl“ zum 2:1 in den Winkel (79.) und sorgte bei seiner Mannschaft nochmal für Aufwind.

Richtig zwingend wurde Viktorias Zweite jedoch auch in der Folge nicht und so konnte Tolga Gercek in der 88. Minute mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgen und zum Endstand treffen. „Wir konnten verdient die Punkte zu Hause behalten“ freute sich Trainer Tilman Waegner über den Erfolg, der gleichzeitig der dritte innerhalb von nur neun Tagen war.

Das letzte Ligaspiel hatten die Schlossstädter zuvor mit 1:3 bei Fortuna Köln II (VIDEO-Spielbericht) gewonnen und anschließend unter der Woche auch das Endspiel um den Kreispokal gegen Frechen 20 für sich entschieden.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Brühl

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Viktoria Köln II

Noch keine Aufstellung angelegt.