Mein Rheinfussball

18.04.2017

Schlossstädter wahren kleine Aufstiegschance

Landesliga 2: SC Brühl feiert Arbeitssieg gegen Glesch-Paffendorf und bleibt in Schlagdistanz.

Nach dem Hinspielerfolg entschied der SCB auch das zweite Rhein-Erft-Derby gegen Glesch für sich. / Foto: Zacharias

Der SC Brühl wahrt seine minimale Chance auf den Aufstieg in die Mittelrheinliga und sitzt dem Spitzenduo VfL Vichttal und SV Breinig weiter im Nacken. Am Ostermontag bezwang die Mannschaft von Tilman Waegner Viktoria Glesch-Paffendorf 3:1 (2:0) und meldet sich zurück in der Erfolgsspur.

Nach zuvor zwei unglücklichen Niederlagen hatte der SCB wahrlich keine Ostergeschenke zu verteilen und drängte von Beginn an auf den Führungstreffer. Mit hoher Spielkontrolle und viel Effizienz nach vorne setzten die Schlossstädter früh Zeichen und belohnten sich bereits vor dem Seitenwechsel: Lukas Hamonajec (33.) und Martin Notz (36.) sorgten mit ihrem Doppelpack für eine entspannte Ausgangssituation. 


Für die Vorentscheidung sorgte Lukas Rösch, der ein Aufbäumen der Bergheimer unmittelbar nach der Halbzeitpause mit dem dritten Treffer verhinderte (49.). Zwar gelang BCV-Torjäger Fatlum Ahmeti noch der Anschlusstreffer, doch mehr als Ergebniskosmetik sollte das nicht sein (59.). Als „kräftezehrenden Sieg“ stufte der SCB den Osternachmittag ein und wahrt dadurch eine kleine Aufstiegschance – vier Punkte trennen die Waegner-Truppe aktuell von Rang 2.  

Autor: Judith Zacharias

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

SC Brühl

Noch keine Aufstellung angelegt.

BC Viktoria Glesch/Paffendorf

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)