11.11.2017

Schulz entscheidet Landesliga-Topspiel

Der SV Schlebusch schlägt den SC Borussia L.-Hohenlind mit 1:0 (0:0).

Marcel Schulz (2.v.r.) traf in Deutz doppelt und erzielte nun das Siegtor.

„Ich denke es war ein absolutes Topspiel. Der Gegner hatte gute Spieler in seinen Reihen und es war zu merken, dass alle Fussball spielen wollen. Es war ein sehr faires Spiel, das erste Foul gab es nach 28 Minuten. Davor war der Ball überwiegend nur auf der Platte“ hatte SVS-Trainer Stefan Müller auch viel Lob für den Gegner übrig. In einem Duell auf Augenhöhe waren die Gäste im ersten Durchgang vor allem über Standards gefährlich geworden, während Schlebusch durch den Abschluss von Nicolai Annas vor der Pause nur eine Gelegenheit für sich verbuchen konnte.

„Wir haben das Spiel in der Halbzeit dann gut analysiert und unsere Schlüsse draus gezogen“ so Müller, dessen Mannschaft nach dem Seitenwechsel mehr Aufwand betrieb, sehr gefällig spielte und zu guten Chancen kam. In der 57. Minute konnte Hohenlind noch zweimal auf der Linie klären, doch sieben Zeigerumdrehungen später lag der Ball dann schließlich im Tor. Schlebuschs Torjäger Marcel Schulz wurde gut freigespielt, ließ den Hohenlinds Keeper Marcel Gierens aussteigen und schob zum 1:0 (64.) ein.

In der Folge ließen die Hausherren einige Kontermöglichkieten liegen und verpassten es so, die Partie frühzeitig zu entscheiden. „Daraus müssen wir deutlich mehr Kapital schlagen“ war Müller mit der Chancenverwertung seines Teams unzufrieden. Da es beim knappen 1:0-Erfolg blieb, konnte er sich am Ende aber über einen „absoluten Big Point“ freuen, räumte allerdings auch ein „dass wir in der Nachspielzeit nochmal Glück hatten, dass es keinen Elfmeter gegen uns gab, das war grenzwertig“. Unabhängig von dieser Situation attestierte Müller der jungen Schiedsrichterin
Katharina Gerhard eine starke Leistung: „Sie hat sensationell gut gepfiffen!“

Fünf Tage nach dem Remis beim SV Deutz 05 (2:2, VIDEO-Spielbericht) kann Schlebusch gegen die nächste Spitzenmannschaft diesmal sogar drei Punkte mitnehmen. Dabei muss der SVS jedoch einen Wermutstropfen verkraften, da sich Kapitän Tim Herbel eine schwere Muskelverletzung zuzog und bis nach der Winterpause ausfallen wird. Unter der Woche hatte sich zu allem Überfluss bereits Justin Engeländer das Kreuzband gerissen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Schlebusch

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SC Borussia Lindenthal-Hohenlind

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)