13.01.2018

Südstädtern gelingt Generalprobe

Die Fortuna gewann bei Dortmund II ihren letzten Test vor dem Rückrundenstart mit 1:2 (0:1).

Michael Kessel erzielte den Siegtreffer. / Bild: Fortuna Köln

Unter Auschluss der Öffentlichkeit auf dem BVB-Trainingsgelände erwischten die Gäste den besseren Start, kamen durch Hamdi Dahmani und Manuel Farrona Pulido zu guten Gelegenheiten. Die erste Chance für die Borussia hatte derweil Massimo Ornatelli, dessen Freistoß knapp am Fortuna-Gehäuse vorbei ging. 

Erfolgreicher war kurz darauf Maik Kegel, der nach einer Kombination über Daniel Keita-Ruel und Dominik Ernst aus kurzer Distanz zum 0:1 (16.) traf. Mit dem Vorsprung war der Drittligist anschließend seinem zweiten Treffer näher als die Zweitvertretung dem Ausgleich. Die beste Chance zum 1:1 hatte Janni Serra, der acht Minuten vor der Pause alleine vor Kölns Keeper Tim Boss verzog.

Nach dem Seitenwechsel kam auch erstmals der gestern erst verpflichtete Thomas Bröker für die Fortuna zum Einsatz. Trainer Uwe Koschinat brachte auch weitere neue Spieler, doch trotzdem blieb seine Mannschaft im zweiten Durchgang dominierend ohne dabei allerdings wirklich gefährlich zu werden.

Nachdem die Gäste erneut durchgewechselt hatten, benötigten sie einen Moment, um sich wieder zu sortieren. Die BVB-U23 konnte diese Phase ausnutzen und schließlich durch Paterson Chato, nach Vorarbeit von Amos Pieper, das 1:1 (62.) erzielen. Anschließend stand die Partie auf der Kippe und die Borussia bekam gute Möglichkeiten, um diese zu drehen.

Der nächste Treffer fiel jedoch wieder auf der Gegenseite: Lars Bender hebelte die komplette BVB-Defensive aus und bediente Michael Kessel, der frei vor dem Tor zur erneuten 1:2-Führung (83.) einschob. Kurz darauf hätte Jonas Arweiler erneut egalisieren können, scheiterte aber an Boss im Fortuna-Kasten.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema