09.10.2017

SV09: Neuer Trainer gefunden!

Bergisch Gladbach hat einen Nachfolger für den zurückgetretenen Thomas Zdebel vorgestellt.

Am Abend gab es bereits die erste Trainingseinheit unter Zillken.

Mit Marco Zillken verpflichtete der Mittelrheinligist den langjährigen Trainer des (mittlerweile insolventen) VfL Leverkusen. Darüber hinaus besitzt der Übungsleiter auch eine Vergangenheit als Spieler in Bergisch-Gladbach, wo er von 2004 bis 2005 ein Jahr lang aktiv war. Der Coach unterschrieb am Montag seinen Vertrag und stand schon am Abend mit seinem neuen Team auf dem Platz.

„Wir haben mit Marco Zillken einen Trainer verpflichtet, der neuen Schwung in die Mannschaft bringen wird“, so 09-Präsident Peter Surbach, der sich gemeinsam mit Sportdirektor Daniel Valdivieso für die Verpflichtung verantwortlich zeichnete. „Wir sind uns sicher, dass er sehr gut zum Verein und der Mannschaft passt. Außerdem trägt
Marco unser Konzept mit, auf junge Spieler aus dem Verein zu setzen. Das war uns ganz wichtig.“

„Das ist eine spannende Herausforderung, auf die ich mich riesig freue. Ich weiß, wie die Jungs ticken. Das ist ein junges Team mit einer guten Mischung“ so Zillken, der es sich zunächst zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam mit der Mannschaft die unteren Tabellenplätze zu verlassen.

Größter Erfolg des 45-Jährigen als Trainer war 2008 der Gewinn der Meisterschaft in der Mittelrheinliga mit dem VfL Leverkusen. Mit seiner damaligen Mannschaft verwies der Trainer damals Fortuna Köln auf den 2. Platz. Für einen Aufstieg in die NRW-Liga erhielt der Verein anschließend allerdings keine Lizenz.

Nach einem persönlichen Schicksalsschlag setzte er danach als Trainer aus, bildete sich aber permanent weiter und half auch bei verschiedenen Vereinen immer wieder aus. Zuvor coachte er in unterschiedlichen Klubs Jugendmannschaften. Beim VfL trainierte der A-Lizenzinhaber die A-Junioren in der Bundesliga.

Da am Wochenende kein Spiel stattfindet – die Partie beim Euskirchener TSC wurde auf den 25. Oktober verlegt – hat Marco Zillken ein wenig mehr Zeit, seine neue Mannschaft kennenzulernen. Diese hatte nach dem Rücktritt Zdebels (RHEINFUSSBALL berichtete) unter Interimstrainer Vincent Haller zwar das Kreispokalfinale gewonnen, aber in der Liga zuletzt mit 0:2 gegen den Siegburger SV verloren.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken