15.01.2018

Tabellenführer erneut auf Trainersuche

Der SV Hohkeppel und Maik Alzer gehen wieder getrennte Wege.

Bild: Michael Kleinjung/Oberberg-Aktuell

Hintergrund der Trennung sind aber weder sportliche Gründe, noch persönliche Differenzen, sondern lediglich berufliche Veränderungen beim erfahrenen Trainer. Aufgrund dieser wird Alzer dem Spitzenreiter der Bezirksliga Staffel 1 in den nächsten Monaten nicht zur Verfügung stehen, sodass eine Fortführung seiner Arbeit nicht möglich ist.

Gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger sagte Alzer, der somit nur zwei Partien an der Seitelinie des SVE stand: „ Leider war diese Entwicklung vor zwei Monaten noch nicht absehbar. Sonst hätte ich den Job gar nicht erst angenommen. Wenn ich etwas mache, dann mache ich das auch zu 100 Prozent.“ Sein Vorgänger Peyman Rabet hatte Anfang November aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt und Maik Alzer dieses übernommen (RHEINFUSSBALL berichtete).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema