Mein Rheinfussball

24.08.2015

Torloses Remis in Wiedenbrück

Viktoria verpatzt das erste Auswärtsspiel der Saison.

Jules Rimerink (r.) und die Viktoria-Offensive blieben erfolglos. / Foto: Peter Ciper/FC Viktoria Köln

Zum Auftakt des 4. Spieltags musste sich Viktoria Köln gegen den SC Wiedenbrück mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Dabei sah es im ersten Durchgang so aus, als könne Viktoria Köln die Heimreise mit drei Punkten im Gepäck antreten. Doch die Mannschaft von Tomasz Kaczmarek schaffte es nicht, die Feldüberlegenheit in nennenswerte Chancen umzusetzen. Die beste Chance der Partie war dann ein Freistoß von Mike Wunderlich, der aus großer Entfernung am Pfosten landete (16.).

Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie mehr und mehr, Chancen waren weiter Mangelware. Richtig aufregend wurde es erst in der Nachspielzeit wieder: Lukas Nottbeck sah wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte (90.+3.).

Quelle: RevierSport

Fotogalerie (#1)

Kommentieren

Vermarktung: