10.11.2017

Trainerwechsel bei der Fortuna-U19

Der A-Junioren Bundesligist und sein bisheriger Cheftrainer Giorgi Elizbarashvilli gehen künftig getrennte Wege. Nachfolgen wird derweil das bisherige Trainerteam der U17.

Trainer Giorgi Elizbarashvili trainierte die Fortuna-U19 seit rund anderthalb Jahren.

Nach dem Wiederaufstieg in die höchste deutsche U19-Spielklasse sind die Südstädter mit nur drei Punken aus elf Spielen das Schlusslicht der Bundesliga West. Lediglich das Duell mit dem Tabellenvorletzten aus Mönchengladbach konnte die Fortuna dabei für sich entscheiden während die restlichen Partien allesamt verloren gingen. 

„Die aktuelle Saison ist natürlich nicht so gelaufen, wie wir alle uns das vorgestellt haben. Hier sind viele Faktoren zusammengekommen, die uns in der Summe am Tabellenende stehen lassen. Wir haben daher für uns entschlossen, ab Sommer etwas Neues in der U19 zu versuchen, noch stärker auf eigene Spieler und deren Ausbildung zu setzen und eine noch engere Verzahnung zur U17 herzustellen. Dafür möchten wir schon jetzt die Weichen stellen.“ 


Diese sehen wie folgt aus: Der bisherige U17-Cheftrainer Peter Walocha gemeinsam mit dem NLZ-Leiter Patrick Schneider und Johannes Schmitz die U19 übernehmen, Timo Westendorf rückt dafür als Cheftrainer von der U16 in die U17 vor. „Peter und Timo stehen für einen engen Austausch, auch mit Uwe Koschinat, kennen sich im Bereich der A- und B-Jugend der Fortuna hervorragend aus und haben in den letzten Jahren nicht nur auf unsere eigenen Spieler gebaut, sondern diese auch kontinuierlich besser gemacht aus. All das sind Punkte, die uns davon überzeugt haben, schon jetzt die notwendigen Schritte einzuleiten und einen sofortigen Trainerwechsel der U19 beizuführen.“

Der scheidende Coach Giorgi Elizabarashvili hatte sein Amt gemeinsam mit seinem Co-Trainer Shterion Gavalyov vor anderthalb Jahren angetreten und die A-Jugend der Fortuna auf Anhieb zum souveränen Aufstieg in die Bundesliga geführt. „Wir danken Giorgi und Shterion für ihre geleistete Arbeit außerordentlich. Sie sind mit einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft souveräner Mittelrheinmeister geworden und haben sich auch darüber hinaus sportlich immer sehr für die U19 eingesetzt. Das ist alles andere als selbstverständlich und war sportlich herausragend“ so Patrick Schneider, Leiter des Nachwuchszentrums. 

Das Duo Walocha / Schmitz konnte am Mittwoch noch den Gewinn des U17-Kreispokals feiern  (VIDEO-Spielbericht) und nimmt nun mit Unterstützung von Schneider seine Arbeit auf, um die Mannschaft auf das nächste  U19-Bundesligaspiel gegen den MSV Duisburg vorzubereiten (Sonntag, 19.11.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften