09.09.2017

Trotz Unterzahl: BSC bleibt ungeschlagen!

Die Rheinlöwen erkämpfen sich beim 1:1 gegen Wattenscheid einen Punkt.

Abdelkader Maouel traf gleich bei seinem ersten Startelfeinsatz seit über einem Jahr./ Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Vor 700 Zuschauern fanden die Rheinlöwen gut ins Spiel und kamen früh zu ersten Abschlüssen durch Dario Schumacher und Lars Lokotsch. Die beste Möglichkeit des ersten Durchgangs gehörte allerdings den Gästen: Joseph Boyamba konnte in der 17. Minute zunächst BSC-Verteidiger Nico Perrey ausdribbeln, scheiterte dann aber aus spitzem Winkel an BSC-Keeper Alexander Monath. 

Ab der 42. Minuten mussten die Rheinlöwen jedoch mit zehn Spielern auskommen: Das Einsteigen von Lars Lokotsch gegen Wattenscheids Jeffrey Obst wertete der Unparteiische als Grobes Foulspiel und zückte folgerichtig die Rote Karte.

In Unterzahl lieferte der BSC anschließend eine konzentrierte Defensivleistung ab, konnte aber auch trotzdem noch Nadelstiche setzen. So auch in der 51. Minute, als Schumacher aus der Distanz an SG09-Keeper Edin Sancaktar scheiterte. Auf der Gegenseite verfehelte Berkant Canbulut kurz darauf nur knapp das von Monath gehütete Tor des Bonner SC.


Kurz darauf sorgte Abdelkader Maouel, der nach seinerschweren Verletzung erstmals seit über einem Jahr wieder in der Startelf der Rheinlöwen stand, für das Highlight des Abends. Zunächst nahm der Rückkehrer einem Gegenspieler ab und traf dann mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0 in die lange Ecke (57.).

Die Freude währte jedoch nur acht Minuten. Nach dem Gegentor hatte Wattenscheid den Druck erhöht und war bereits zu vielversprechenden Chancen gekommen. Ert musste Perrey auf der Linie klären. Nach der anschließenden Ecke ging der Kopfball von Adrian Schneider knapp vorbei.

Vom Punkt waren die Gäste jedoch erfolgreicher: Nach einem Foul von Schumacher an Buckmaier gab es Strafstoß. Diesen verwandelte Manuel Glowacz zum 1:1 (65.). In der Folge bekamen die 09er weitere Möglichkeiten, um den Siegtreffer zu erzielen. Doch der BSC verteidigte aufopferungsvoll den einen Punkt und bleibt nach dem fünften Remis weiter ungeschlagen.



Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken