Mein Rheinfussball

15.07.2015

Umfrage: Wer wird Regionalliga-Meister?

RevierSport fragte die 19 Trainer der West-Staffel.

RevierSport fragt die 19 Regionalliga-Trainer nach ihren Favoriten.

Es ist wieder so weit: RevierSport befragte die 19 Regionalliga-West-Trainer, wer denn am Ende der Saison den Titel feiern wird. 

Christian Benbennek, Alemannia Aachen:

"Oberhausen setzt alles auf eine Karte, das weiß man, Gladbach II, Dortmund II haben immer einen Top-Nachwuchs, Viktoria hat richtig Pulver und mit denen muss man rechnen. Zudem schätze ich Rot-Weiss Essen stark ein. Und klar ist auch, dass meine Mannschaft als Vize-Meister wieder oben mitmischen will."

Andreas Zimmermann, Rot-Weiß Oberhausen

"Die üblichen Verdächtigen werden oben mitspielen. Viktoria, Aachen, RWE, Gladbach II und durch den Abstieg des BVB II ist ein weiterer Titelkandidat dazugekommen. Wir wollen mit diesen Teams konkurrieren."

David Wagner, Borussia Dortmund II:

"Viktoria Köln, Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach II sehe ich weit vorne. Wir wollen relativ nah an diese Mannschaften herankommen. Das wird mit Sicherheit nicht einfach. Denn wir haben wohl die jüngste Mannschaft der Liga. Einige von unseren U19-Akteuren könnten noch in der A-Jugend spielen."

Andre Schubert, Borussia Mönchengladbach II:

"Alemannia Aachen, Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen und Viktoria Köln, das auch wieder investiert hat, werden oben dabei sein. Aber auch Borussia Dortmund II, die Sportfreunde Lotte oder Schalke II, die Deutscher Meister mit der U19 geworden sind, könnten eine sehr gute Rolle spielen. Wir wollen natürlich auch oben mitmischen."

Marco Antwerpen, Rot Weiss Ahlen:

"Viktoria Köln ist für mich der absolute Topfavorit. Wenn man Jungs aus der ersten und zweiten holländischen Liga holt oder mit Dennis Malura einen Mann aus der 2. Bundesliga, dann weiß man, was die Kölner vorhaben. Dahinter sehe ich die üblichen Verdächtigen. Unser Ziel kann es nur sein fünf Mannschaften hinter uns zu lassen." 

Farat Toku, SG Wattenscheid 09:

"Ich glaube, dass es in der Liga keine Übermannschaft geben wird. Es gibt da einige Klubs, die infrage kommen Meister zu werden. Mit den Amateurmannschaften wie Gladbach II, Dortmund II, aber auch Schalke II, das sich nicht noch einmal so eine Saison leisten kann, ist zu rechnen. Aachen, Oberhausen, Essen, Viktoria Köln muss man natürlich auch nennen. Der SC Verl hat eine sehr homogene Truppe und könnte für eine Überraschung sorgen."

Andreas Golombek, SC Verl:

"Rot-Weiss Essen ist mal dran. Der Verein hat im letzten Jahr viel Geld investiert und die Mannschaft zur kommenden Saison punktuell verstärkt. Wenn der Start gelingt und in Essen eine Euphorie entfacht wird, dann wird RWE abgehen. Klar ist aber auch, dass Oberhausen, Aachen auch ganz stark einzuschätzen sind. Bei Viktoria Köln muss man sehen, wie die Einkäufe aus dem Profifußball einschlagen. Die Zweitvertretungen wie Gladbach, Dortmund werden auch stark sein. Für uns wird es sehr schwer das hervorragende Vorjahres-Ergebnis zu erreichen."

Florian Schnorrenberg, TuS Erndtebrück:

"Das wird ein ganzes enges Rennen um den Titel. Ich sehe die sechs üblichen Verdächtigen ganz eng beieinander: Also Aachen, Gladbach II, Essen, Oberhausen, Viktoria und Dortmund II. Vielleicht kann auch Lotte ins Titelrennen eingreifen. Wir wollen alles unternehmen, um auch in der Saison 2016/17 in der Regionalliga zu spielen."

Alfons Beckstedde, SC Wiedenbrück:

"Das von vielen genannte halbe Dutzend an Klubs sind auch meine Favoriten. Dazu zähle ich noch Lotte. Wer die besten Karten hat, kann man zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Da müssen erst einige Spiele absolviert werden. Für uns zählt nur der Klassenerhalt."

Andre Pawlak, SSVg Velbert:

"Ich will mich auf keinen Top-Favoriten festlegen. Aber zum Kreis der Titel-Anwärter gehören Aachen, Essen, Oberhausen, Viktoria Köln, Gladbach II und Dortmund II. Meiner Meinung nach wird der SC Verl auch eine gute Rolle spielen. Wir wollen mutigen Fußball spielen und im besten Fall die Liga sicher halten."

Micha Skorzenski, FC Kray:

"Aachen, Essen, Oberhausen, Viktoria, Gladbach II und Dortmund II - eine dieser Teams wird am Ende oben stehen. Wer? Das weiß ich wirklich nicht und will mich auch nicht festlegen. Der SC Verl könnte den Großen noch in die Suppe spucken. Die Verler haben eine richtig tolle Mannschaft und einen guten Trainer. Wir wollen das nächste Wunder schaffen und die Liga halten."

Jürgen Luginger, FC Schalke 04 II:

"Für mich gehören Alemannia Aachen, Viktoria Köln, Rot-Weiß Oberhausen und die Reserven von Mönchengladbach und Dortmund zu den Favoriten. Ich denke, dass der Meister aus diesem Quintett ermittelt wird. Essen sehe ich nicht in der Spitzengruppe. Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz belegen."

Jan Siewert, Rot-Weiss Essen:

"Ich gehe davon aus, dass eine Mannschaft, die aus der 3. Liga absteigt, zum Favoritenkreis gehört, das ist vollkommen klar. Es gibt auch immer eine Überraschungsmannschaft in der Regionalliga, die wird sich auch dieses Mal finden. Und die ersten fünf Teams der letzten Saison sind mit Sicherheit auch interessant."

Tomasz Kaczmarek, Viktoria Köln:

"Rot-Weiss Essen ist für mich der Topfavorit. Dahinter sehe ich Mannschaften wie Oberhausen, Aachen oder die Zweitvertretungen von Mönchengladbach und Dortmund. Wir wollen diese Teams ärgern und oben mitmischen. Rödinghausen könnte eine Überraschungsmannschaft werden."

Friedel Henßen, FC Wegberg-Beeck:

"Borussia Mönchengladbach II ist für mich der Topfavorit. Wir haben beim 0:6 in der Vorbereitung die Stärke der Borussia zu spüren bekommen. Der Auftritt hat mich beeindruckt. Essen, Oberhausen, Aachen und Viktoria Köln sehe ich dahinter. Rödinghausen könnte meiner Meinung nach auch eine gute Rolle spielen. Für uns zählt nur der Klassenerhalt. Alles andere wäre unrealistisch."

Martin Heck, 1. FC Köln II:

"Ich setze auf Viktoria Köln. Tomasz Kaczmarek ist ein hervorragender Trainer, der sehr ehrgeizig ist. Die Viktoria stellt ihm große Mittel zur Verfügung. Unter Tomeks Regie könnte es für die Viktoria jetzt langen. Dahinter sehe ich Essen, Oberhausen und die U-Mannschaften von Dortmund und Mönchengladbach. Wir wollen eine gute Saison spielen."

Taskin Aksoy, Fortuna Düsseldorf II:

"Es sind die üblichen Verdächtigen: Viktoria Köln, Essen, Oberhausen, Aachen, Gladbach II und Dortmund II sind die Favoriten. Schalke II könnte für eine Überraschung sorgen. Wir wollen so viele Spieler wie möglich an die Erste heranbringen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben."

Ismail Atalan, SF Lotte:

"Ich sehe Oberhausen und Aachen ganz vorne. Dahinter werden sich einige Mannschaften tummeln, zu denen wir auch bis zum Schluss gehören wollen."

Mario Ermisch, SV Rödinghausen:

"Viktoria Köln, Aachen und Essen sind für mich die Favoriten. Dortmund II kann ich noch nicht einschätzen. Der BVB-Nachwuchs könnte natürlich auch eine gute Rolle spielen. Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz belegen."


Autor: Krystian Wozniak (RevierSport)

Kommentieren

Vermarktung: